iPad Mini: Vermeintliche Bauteile aufgetaucht, Renderings

Ben Miller
5

iPad Mini Rendering - Martin Hajek
Überraschend lange war es ziemlich ruhig in der iPad-Mini-Gerüchteküche bis Anfang dieser Woche der 17. Oktober als möglicher Keynote-Termin die Runde machte. Jetzt wo das iPhone 5 endlich auf dem Markt ist, steht natürlich das in Apples Produkt-Pipeline vermutete 8-Zoll-iPad im Rampenlicht.

So tauchten nun erneut vermeintlichen Bauteilen des iPad Mini auf. Das abgelichtete Gehäuse soll aus eloxiertem Aluminium bestehen, welches auch beim iPhone 5 zum Einsatz kommt. Weiters soll das iPad Mini mit der selben neuen In-Cell-Touchscreen-Technologie ausgestattet sein.

Da bei In-Cell-Touchscreen die Touch-Sensoren direkt in das Glas integriert sind, das gesamte Modul somit dünner gemacht werden kann, könnte folglich das iPad Mini sogar dünner sein als die 8,8 mm des iPad 2.

Beim gezeigten LCD-Panel sollte man aber besonders skeptisch sein, da es jenem des Kindle Fire gelinde gesagt ähnelt.

Wie das iPad Mini aussehen könnte, zeigen folgende Renderings von Martin Hajek auf Basis der bis dato aufgetauchten Bauteile und Fotos . Vielleicht spendiert Apple dem iPad Mini ja etwas Farbe, ähnlich den aktuellen iPod touches?

Hat dir "iPad Mini: Vermeintliche Bauteile aufgetaucht, Renderings" von Ben Miller gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple iPod, Apple iPad, iPad mini Wi-Fi + Cellular (4G): Gewinnspiel (Gewinner), Apple