iPad mini: Akkulaufzeit und Performance

iPad mini iOS 6

 

Performance und Akkulaufzeit

Das iPad mini hat den selben Apple A5 verbaut wie das iPad 2. Daher gleicht es von der Geschwindigkeit her auch der zweiten iPad-Generation. Auch im iPhone 4S kommt eine Variante des A5 zum Einsatz.

Klar, der A5 ist im Vergleich zum A5X (iPad 3) und A6X (iPad 4) nicht so schnell. Der A5X hat eine Quad-Core-GPU, der A5 nur eine Dual-Core-GPU. Da das iPad mini aber kein Retina-Display hat, spielt das Mehr an Grafikpower des A5X keine Rolle. Der A5 liefert genug Performance.

Im alltäglichen Gebrauch bedeutet dies, dass man alle iPad-Apps auf dem iPad mini problemlos verwenden kann. Es ruckelt nichts und auch Videos in Full-HD werden ohne Murren wiedergegeben.

Bei anspruchsvollen Spielen oder in iMovie kommt es aber natürlich zu längeren Ladezeiten als beim iPad 4.

Apple gibt die Akkulaufzeit mit “bis zu 10 Stunden” bei durchgehender Nutzung mit Surfen im Internet an. Diese Angabe scheint aber sehr konservativ. Bei überdurchschnittlicher Nutzung im Zuge des Tests hielt mein iPad mini WiFi-Modell knapp 2 Tage (effektive Nutzungsdauer maximal 13 Stunden), mit Surfen im Internet, Schiessen von Fotos, Spielen, etc.

Mehr als 10 Stunden Nutzung und mehrere Tage Standby sollten also je nach Voraussetzungen (Display-Helligkeit, Stärke des WiFi- bzw. Mobilfunksignals, etc) bei durchschnittlicher Nutzung kein Problem sein.

Weitere Themen: iPad mini Wi-Fi + Cellular (4G): Gewinnspiel (Gewinner), Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz