Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

E-Book überholt erstmals das gedruckte Buch

Bernd Korz

Viele Jahre wurde es nur belächelt: Das E-Book. Amazon hatte schon vor längerer Zeit die Zeichen der Zeit erkannt und mit seinem Kindle DX einen E-Book Reader der Extraklasse herausgebracht und Apple zog nun durch sein iPad sowie iBooks kräftig nach. Die Zeiten des gedruckten Buches auf Papier scheinen fast gezählt (was für die Natur sicherlich positiv ausfallen dürfte langfristig), so ein Bericht der gerade die Verkaufszahlen darlegt.

Amazon hatte im letzten Monat auf 100 gedruckte Bücher 180 E-Books verkauft. Im Dreimonatsschnitt waren es bereits 143 Kindle E-Books zu 100 gedruckten Büchern. Amazon CEO Jeff Bezos sagte hierzu, dass die Preisreduktion des Kindle von US$ 259 auf US$ 189 noch das Tüpfelchen auf dem Ü war welches nun die endgültige Trendwende eingeleitet hatte. Besonders begeistert zeigt sich Bezos von der Tatsache, dass man “…bereits seit 15 Jahren Bücher und erst seit 33 Monaten E-Books verkaufen…”.

Amazon hatte bei der Preissenkung auch gleich sein neues Flaggschiff günstiger – für US$379 – angeboten welches einen noch besseren E-Ink hat sowie einen größeren Screen. Ob es dem iPad aber standhalten kann ist eine andere Story, es wird definitiv immer schwerer werden dagegen zu halten.

Weitere Themen: Amazon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz