Kindle bekommt Konkurrenz vom iPhone: Textunes verkauft 50.000 E-Books

von

Das iPhone entwickelt sich immer mehr zu einem Konkurrenten für Amazons Kindle: Das belegen die Zahlen des Berliner Start-Ups Textunes. Der Anbieter von E-Books für Apples iPhone und iPod touch hat bereits 50.000 elektronische Bücher verkauft und auch die morgen beginnende Leipziger Buchmesse folgt diesem Trend. Mit dem Verkaufsstart des iPads in Deutschland Ende April erwartet Textunes zudem eine weitere Steigerung der Verkäufe.

Derzeit sei die kostenlose Textunes-App* auf 100.000 iPhones installiert, erklärt der Anbieter. Textunes bietet mittlerweile rund 4.000 Titel von 100 Verlagen wie Cornelsen, Rowohlt, Random House und Kiepenheuer & Witsch an.

Die elektronischen Bücher kosten zwischen 0,79 Euro und 25 Euro, das meistverkaufte Buch ist “Mediterrane Rezepte” von Sarah Wiener für 0,79 Euro, gefolgt vom Strategieratgeber “50 Erfolgsmodelle” für 12,99 Euro.

Auch auf der Leipziger Buchmesse, die vom 18. bis 21. März in Leipzig stattfindet, ist die Zukunft des elektronischen Buches ein wichtiges Thema, bestätigt Heike Fischer, Pressesprecherin der Messe. Erstmals bietet die Messebuchhandlung neben gedruckten Büchern auch E-Books.

Zudem belegen die Zahlen von Distimo, dass E-Books mit 27.300 Apps bereits zur zweitgrößten Kategorie nach den Spielen im App Store gehören (wir berichteten).


Externe Links

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPhone, Amazon


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz