Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Original Kindle sollte zwei Displays haben

Tizian Nemeth
5

Ursprünglich sollte Amazons Kindle zwei Displays erhalten: So beschreibt es das Patent aus dem Jahr 2006. Das nunmehr vom US-Patentamt bestätigte Dokument könnte zudem zu Rechtsstreitigkeiten zwischen Amazon und Barnes & Noble führen. Letztere verwenden für ihren E-Reader Nook ein Dual-Display.

Im Patent beschreibt Amazon ein “elektronischen Reader mit einem Dual-Display.” Nach dem ursprünglichen Plan sollte der Kindle einen Bildschirm mit zwei Arealen erhalten – einen großen Teil, auf dem der Anwender lesen kann und einen kleinen, über den er scrollen kann.

Genau diese Aufteilung verwendet Barnes & Noble beim Nook. Engadget mutmaßt nun, dass es aufgrund dieser Ähnlichkeit zu Rechtsstreitigkeiten kommen könnte. Beim aktuellen Kindle DX* hat Amazon zwar das Display überarbeitet, allerdings besteht es nach wie vor nur aus einem Segment.

Weitere Themen: Amazon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz