Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Medion Lifetab S8311 (MD 98983) Test - Günstiges 8-Zoll-Tablet mit UMTS

Peter Hryciuk

Das Medion Lifetab S8311 ist ein günstiges 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem, welches seit einiger Zeit direkt im Onlineshop des Herstellers verkauft wird und bereits mehrfach bei Aldi Süd angeboten wurde. In den letzten Tagen konnten wir uns einen eigenen Eindruck von dem Gerät machen und waren durchaus sehr angetan von der technischen Ausstattung und dem doch sehr hochwertigen Gehäuse. Ob das Medion Lifetab S8311 aber wirklich in allen Punkten überzeugen konnte, erfahrt ihr in diesem Test.

Testgerät: Medion Lifetab S8311 (MD 98983) für 199€ im Medion Shop – Kaufen

Hardware

Medion Lifetab S8311 Test Rückseite

Das Design des Medion Lifetab S8311 ist recht zurückhaltend geraten. Die Rückseite besticht mit einem hochwertigen Metallgehäuse, welches sich an den Seiten und der Unterseite auch über den Rand zieht. An der Oberseite ist eine Kunststoff-Abdeckung verbaut, die einen guten Empfang der Funkmodule gewährleisten soll. Die Logos darunter sind nur leicht eingraviert und springen einem nicht direkt ins Auge. Das Tablet wirkt so sehr fest, lässt sich nur minimal eindrücken, knarzt dabei aber nicht.

Medion Lifetab S8311 Test Anschlüsse

An der rechten Seite des Medion Lifetab S8311 befinden sich die Köpfe zum Ein- und Ausschalten des Tablets sowie zur Lautstärkeregelung. Diese sind aus Kunststoff gefertigt, machen keinen sehr hochwertigen Eindruck, bieten aber einen guten Druckpunkt. Darunter findet sich der SIM-Slot mit Schlitten, in den man eine Micro-SIM-Karte einlegen kann, sowie der microSD-Slot, mit dem sich der Speicher erweitern lässt. Laut Medion werden Karten mit bis zu 32 GB unterstützt. An der Oberseite ist ein Kopfhöreranschluss, ein Micro-USB-Anschluss und IR-Port verbaut. An den verbliebenden Seiten befindet sich nichts mehr.

Medion Lifetab S8311 Test Display

An der Front befindet sich das 8 Zoll große Display des Medion Lifetab S8311. Die seitlichen Ränder fallen noch recht schmal aus, die Ober- und Unterseite eher breit. Insgesamt erinnert das Design so etwas an das Nexus 7 (2013). Unter dem Display finden sich das Medion-Logo und ein Frontlautsprecher. Der Klang geht in Ordnung. Trotz UMTS-Modem ist aber keine Telefonfunktion vorhanden. Bei 8 Zoll hätte das durchaus noch funktioniert. SMS lassen sich aber verschicken. Mit den Maßen von 123 x 217 x 8,7 mm und einem Gewicht von 360 Gramm lässt sich das Tablet auch noch gut in einer Hand halten – obwohl es recht kantig ausfällt. Außerdem gibt es noch eine rote LED, die beim Aufladen und neuen Nachrichten leuchtet.

Medion Lifetab S8311 Test Kamera

Das Medion Lifetab S8311 besitzt auf der Rückseite eine 5-MP-Hauptkamera, die ohne LED-Blitz auskommen muss. Die Qualität der Bilder ist bei guten Lichtverhältnissen ausreichend gut für ein Tablet dieser Preisklasse.

Bildergalerie Medion Lifetab S8311 (MD 98983) Test - Günstiges 8-Zoll-Tablet mit UMTS

An der Front ist eine 2-MP-Kamera verbaut, die für Selfies oder Videotelefonie genutzt werden kann. Ist ausreichend Helligkeit vorhanden, kann auch diese qualitativ überzeugen. Wirklich gute Fotos und Videos lassen sich damit aber nicht machen. Für Schnappschüsse sind die Kameras aber ausreichend.

Medion Lifetab S8311 Test 3G

Neben WiFi-n und Bluetooth 4.0 besitzt das Medion Lifetab S8311 auch ein UMTS-Modem, welches mit bis zu 21,6 Mbit/s arbeitet. An der Qualität der Verbindung gibt es im Grunde nichts auszusetzen. Sowohl im WLAN als auch im UMTS-Netz von O2 und der Telekom war der Empfang immer recht gut. Der verbaute IR-Port unterstützt leider nur Medion und Lenovo Geräte. Ein wirklich großer Nachteil, der die Funktion im Grund nutzlos macht, wenn man kein passendes Gerät besitzt. Man müsste eine alternative Software nutzen.

Medion Lifetab S8311 Test GPS

Das GPS-Signal wird recht schnell gefunden und stabil gehalten. Somit könnte man das Tablet auch zur Navigation nutzen. Entsprechende Software ist vorhanden.

Display

Medion Lifetab S8311 Test Display 2

Das 8 Zoll große Display des Medion Lifetab S8311 löst mit 1920 x 1200 Pixeln auf. Die Pixeldichte liegt so bei 283 PPI. Es handelt sich um ein IPS-Display, welches eine recht gute Farbdarstellung und Schärfe besitzt. Allein die Helligkeit könnte etwas höher ausfallen. In geschlossenen Räumen mit normaler Umgebungshelligkeit lassen sich alle Inhalte gut erkennen, im Freien könnte das Display durchaus etwas heller sein. Die Schwarzwerte können sich für ein IPS-Display sehen lassen. Die Oberfläche des Displays ist mit einer Anti-Fingerabdruckbeschichtung überzogen, die mehr oder weniger gut funktioniert. Die Fingerabdrücke sind zwar weiterhin sichtbar, lassen sich aber relativ einfach entfernen.

Medion Lifetab S8311 Test vs. Sony Xperia Z3

Insgesamt ist das Display des Medion Lifetab S8311 recht warm kalibriert, was man aber nur im direkten Vergleich mit einem anderen Tablet mit perfektem Weißwert sieht. In den Einstellungen lässt sich zudem ein ClearMotion-Modus einstellen, mit dem die Darstellung in Videos verbessert werden soll. Der Schwarzwert ist für ein IPS-Display in jedem Fall ziemlich gut. Was uns negativ aufgefallen ist, sind die leichten Lichthöfe an den Seiten, die man aber nur bei komplett dunklem Hintergrund sieht.

Medion Lifetab S8311 Test Pixelfehler detail

Weiterhin hatte unser Testgerät einen Pixelfehler recht mittig gelegen. Wenn man diesen einmal entdeckt hat, muss man leider immer wieder hinsehen.

Performance

Medion Lifetab S8311 Test Benchmark

Im Inneren des Medion Lifetab S8311 arbeitet ein älterer MediaTek MT8392 Octa-Core-Prozessor, der mit acht Cortex-A7 Kernen mit je 1,7 GHz getaktet ist. Dazu gibt es 2 GB RAM. In Verbindung mit Android 4.4 KitKat und den nur oberflächlichen Anpassungen läuft das System überraschend schnell und ohne große Verzögerungen. Es lassen sich auch mehrere Tabs im Browser problemlos öffnen und nutzen.

Als GPU gibt es dazu die Mali-450 MP, die nicht nur eine gute Leistung, sondern auch hohe Kompatibilität in Spielen bringt. Natürlich handelt es sich nicht um eine High-End-Lösung, die Medion hier verbaut, doch selbst anspruchsvolle Spiele können in hohen Details bei der Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln flüssig dargestellt werden. Bestes Beispiel ist z.B. Dead Trigger 2, welches auf dem Medion Lifetab S8311 sehr gut läuft. Bei Modern Combat 5 sind die Frameraten mit den höchsten Details nicht perfekt.

Wie das Tablet in den üblichen Benchmarks abschneidet, könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Medion Lifetab S8311 Asus MemoPad 7 ME572 Acer Iconia Tab 8 Asus FonePad 8 ME380CXG Samsung Galaxy Tab S 8.4
Peacekeeper: 809 1032 689 776 823
Antutu Benchmark: 31095 41091 35907 33607 34926
Quadrant Standard Benchmark: 12710 18655 18189 11550 20350

Akkulaufzeit

Medion Lifetab S8311 Test Frontlautsprecher

Medion verspricht für das Lifetab S8311 eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden. Das hängt natürlich von der Nutzung ab. In unserem typischen Akku-Test mit voller Helligkeit, eingeschaltetem WLAN und Wiedergabe eines Videos war nach 5 Stunden und 30 Minuten Schluss. Da das Display nicht so extrem hell ist, muss man die Helligkeit auch etwas höher einstellen, damit die Inhalte gut dargestellt werden. Im normalen Betrieb kamen wir auf 1 bis 1,5 Tage. Die Display-On-Zeit hat sich so bei 5-6 Stunden eingependelt, was durchaus ok ist. An die versprochene Laufzeit sind wir aber in keinem Szenario rangekommen.

Medion Lifetab S8311 Test Akkulaufzeit

Überzeugen konnte aber in jedem Fall die Stand-by-Zeit des Medion Lifetab S8311. Selbst mit eingelegter SIM-Karte war der Verbrauch im Ruhemodus extrem gering. So gibt es keine bösen Überraschungen. Die Ladezeit hielt sich mit ca. 3 Stunden in Grenzen.

Software

Medion Lifetab S8311 Test Software

Ein großes Thema ist natürlich die Software des Medion Lifetab S8311. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android 4.4.2 KitKat, einigen zusätzlichen Programmen und auch etwas Werbung für die eigenen Services. Tatsächlich greift Medion aber kaum ins System ein, was die gute Performance erklärt. Fast alle Änderungen werden über zusätzliche Apps gelöst.

Direkt auf dem Homescreen springen einem die blau-grauen Symbole ins Auge, die von Medion stammen. Es handelt sich um einen Media-Player, eine MediaThek, eine App für die Fernbedienung, ein Ordner mit weiteren Medion Apps, eine Anleitung und die Anschlüsse. Besonders die Anzeige der Anschlüsse mit einer App ist eine lustige Geschichte, findet aber wohl nur wenig Verwendung nach einigen Tagen. Die Symbole könnte etwas eleganter und moderner sein.

Medion Lifetab S8311 Test Bedienungsanleitung

Dafür ist die prominente Platzierung der Anleitung für Einsteiger sicher nicht verkehrt. Ansonsten sind natürlich die Google Apps in einem Ordner nicht weit, genauso wie Apps von SoftMaker mit Alternativen für Word, Excel und PowerPoint, ein Ordner MediaPack und News. Insgesamt wirklich sehr viel Software, die einen fast erschlägt nach dem ersten Start – besonders wenn man sich das Medion Lifetab S8311 als erstes Gerät gekauft hat.

Medion Lifetab S8311 Test Navi

Vorinstalliert ist auch die Software GoPal Navigation, mit der man sich lokal auf dem Tablet Karten herunterladen und dann mit dem Tablet navigieren kann. Die OpenStreetMap Karten decken 58 Länder ab und könnten mit über 7,2 GB auf dem Tablet oder einer Speicherkarte gelagert werden. Es lassen sich aber natürlich auch nur einzelne Länder runterladen.

Erfreulich ist auch, dass sich die Apps alle manuell deinstallieren lassen. Das kennt man von großen Herstellern auch anders. So kann man sein Tablet etwas bereinigen von Apps, die man nicht benötigt. Einige sind sicher recht nützlich, andere überflüssig. Die Apps verteilen sich im Übrigen auf allen drei Homescreens. Den Rest findet man im App Drawer.

Eine Funktion verdient aber eine gesonderte Erwähnung, nämlich die Ein-/Abschaltung nach Zeitplan. Tatsächlich kann man in den Einstellungen die Zeiten einstellen, zu denen sich das Tablet selbstständig ein- und wieder abschaltet. Ansonsten halten sich die Einstellungsmöglichkeiten in Grenzen – wie man es im Grunde von purem Android mit einigen zusätzlichen Apps kennt.

Fazit

Medion Lifetab S8311 Test

Das Medion Lifetab S8311 kann in erster Linie mit einer guten Ausstattung, einem hochwertigen Gehäuse und einer guten Performance überzeugen. Der Preis von 199€ ist auch nicht zu hoch angesetzt, da man direkt ein UMTS-Modem integriert. Die Beschränkung des IR-Ports ist aber genau so eine kleine Enttäuschung wie die etwas geringe Laufzeit und Helligkeit des Displays. Zudem ist unklar, ob es ein Android 5.0 Lollipop Update geben wird. Wer aber ein günstiges Android-Tablet mit UMTS sucht, kann hier ruhig zugreifen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Pixelfehler eine Ausnahme ist.

Medion Lifetab S8311
Befriedigend
74%
08/2016
Preis: 199€ Das Medion Lifetab S8311 kann mit einer guten Ausstattung, Performance und dem Preis überzeugen.
Vorteile- Materialwahl
- Performance
- Preis
- Ausstattung
- Frontlautsprecher
Nachteile- Display-Helligkeit
- Laufzeit
- Pixelfehler


Haptik / Verarbeitung 8 Display 6 Batterie 6 Performance 9 Konnektivität 8 Software 7 Preis / Leistung 8

Weitere Themen: Tabtech.de News-Archiv, Medion LifeTab, Medion

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

GIGA Marktplatz