Surface Pro 5: Alle Gerüchte zum nächsten Microsoft-Tablet - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Das Surface Pro 5 von Microsoft soll in den kommenden Wochen vorgestellt werden. In letzter Zeit sind diverse Gerüchte zur Ausstattung des Surface Pro 5 aufgetaucht, die wir in diesem Artikel zusammenfassen.

Microsoft: Es gibt kein Surface Pro 5

Microsofts Surface-Chef Panos Panay hat kurz nach der Vorstellung des Surface Laptop in einem Interview enthüllt, dass es gar kein Surface Pro 5 gibt. Das Unternehmen wird erst ein Surface Pro 5 oder Surface „Pro Next“ vorstellen und auf den Markt bringen, wenn es wirklich große Änderungen am Funktionsumfang gibt. Ein technisches Upgrade rechtfertigt das neue Modell nicht. Vielmehr könnte es ein Surface Pro 4 in aktueller Form nur mit kleineren Verbesserungen wie einem neuen Prozessor geben. Da kann man also ruhig zum mittlerweile sehr günstigen Vorgänger greifen:

Surface Pro 5 mit Kaby-Lake-Prozessoren

Der Einsatz von Intel-Kaby-Lake-Prozessoren der 7. Generation im Surface Pro 5 ist eigentlich kein Gerücht, sondern der nächste logische Schritt. Die neuen Intel-Prozessoren sind effizienter und bieten mehr CPU- und GPU-Leistung, sodass sich die Performance spürbar erhöhen dürfte. Durch die geringere Wärmeentwicklung dürfte auch die Kühlung besser funktionieren, sodass das Tablet unter Last leiser arbeitet. Unklar ist, ob Microsoft beim kleinsten Modell wieder auf einen Core-M-Prozessor setzt. Viele Hersteller greifen mittlerweile nur noch zu Core-i-Prozessoren, um die höheren Preise zu rechtfertigen.

Zusätzliche Leistung könnte ein externes Dock mit einer Desktop-Grafikkarte liefern. Erwartet wird deswegen mindestens ein USB-Typ-C-Anschluss, der Thunderbolt 3 unterstützt, sodass ein solches Grafik-Dock angeschlossen werden kann. Unterwegs hätte man so ein effizientes und ausdauerndes Windows-Tablet und auf dem Schreibtisch ein echtes Leistungsmonster, mit dem man sogar spielen könnte. Andere Hersteller wie Razer haben das mit neuen Notebooks bereits vorgemacht. Der Surface-Connector soll erhalten bleiben, sodass bisheriges Zubehör weiterhin angeschlossen werden kann.

Surface Pro 5 mit 4K-Display und neuem Stylus

Die Bildschirmauflösung des Surface Pro 5 soll steigen. Erwartet wird ein 4K-Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2. Die Größe des Displays wird sich wohl nicht verändern, sodass das Surface Pro 5 weiterhin sehr portabel auftritt. Microsoft soll zudem den Surface-Stylus überarbeitet haben. Der Eingabestift soll eine höhere Präzision und „unendliche“ Akkulaufzeit bieten. Der Akku muss demnach nicht mehr gewechselt, sondern kann per Induktion direkt am Tablet immer wieder aufgeladen werden.

Doch nicht nur der Stylus soll überarbeitet werden, sondern auch das Type Cover. Mit dem Surface Pro 3 hat Microsoft einen angewinkelten Modus entwickelt, der das Tippen deutlich erleichtert. Beim Surface Pro 4 wurde das Touchpad optimiert. Welche Neuerungen das Unternehmen für die nächste Generation plant, ist nicht klar. Microsoft ist aber dafür bekannt, dass die neuen Funktionen die Bedienung erleichtern und dann von vielen anderen Herstellern übernommen werden.

Das Design des Surface Pro 5 soll sich hingegen im Vergleich zum Surface Pro 4 nicht verändert. Das Upgrade soll eher technischer Natur sein und kaum optische Änderungen mitbringen.

Windows 10 Creators Update und das Surface Pro 5

40.794
Introducing the Windows 10 Creators Update

Die offizielle Präsentation des Surface Pro 5 wird im April 2017 auf einem Microsoft-Event erwartet. Das Creators Update für Windows 10 wurde mittlerweile veröffentlicht. Das Surface Pro 5 dürfte also direkt mit der neuesten Windows-Version erscheinen. Informationen zur Preisgestaltung sind noch nicht bekannt.

Hinweis: Titelbild zeigt Surface Pro 4

Beschreibung von

Alle Artikel zu Microsoft Surface Pro 5
  1. Surface Pro (2017) geleakt: Pressebilder zeigen Surface-Pro-4-Nachfolger

    Peter Hryciuk
    Surface Pro (2017) geleakt: Pressebilder zeigen Surface-Pro-4-Nachfolger

    Wenige Tage vor der offiziellen Präsentation wurde heute das Surface Pro für 2017 geleakt. Der Nachfolger des Surface Pro 4 trägt eine alte Bezeichnung, die eine neue Produktstrategie für Microsoft einläutet. Das erwartet uns mit dem Surface Pro (2017):

  2. Microsoft: Es gibt kein Surface Pro 5, Surface Pro 4 ist gut genug

    Peter Hryciuk 1
    Microsoft: Es gibt kein Surface Pro 5, Surface Pro 4 ist gut genug

    Microsofts Surface-Chef Panos Panay hat in einem Interview bestätigt, dass es aktuell kein Surface Pro 5 gibt. Ein neues Surface-Tablet kommt erst, wenn es wirklich Sinn macht. Ein technisches Upgrade des Surface Pro 4 wurde aber nicht ausgeschlossen.

  3. Warten auf Surface Pro 5 und Book 2: Surface-Umsatz bricht ein

    Peter Hryciuk
    Warten auf Surface Pro 5 und Book 2: Surface-Umsatz bricht ein

    Alle warten auf das Surface Pro 5 und Surface Book 2. So könnte man den Einbruch beim Umsatz der Surface-Sparte von Microsoft deuten. Die anderen Geschäftszahlen sehen hingegen sehr gut aus – besonders ein Bereich.

  4. Microsoft-Patent: Elektronisches Papier wird zum Surface-Touch-Cover

    Peter Hryciuk
    Microsoft-Patent: Elektronisches Papier wird zum Surface-Touch-Cover

    Microsoft hat ein Patent für ein „Dual Display Device“ eingereicht, bei dem ein Display die Arbeit als Bildschirm übernimmt, während das zweite Display als elektronisches Papier fungiert, um beispielsweise die Tastatur darzustellen. Die Möglichkeiten sind aber...