Motorola Xoom 2 - Fotos und Specs: Zwei Googorola Tablets heißen Fleming

commander@giga

Die relativ spektakuläre Übernahme von Motorola durch Google vor einigen Wochen hatte natürlich allerhand Spekulationen losgetreten, inwieweit der Internetriese nun den Tabletmarkt erobern wollen würde, so dass der Ein oder Andere schon Angst zu bekommen schien. Wie man jetzt an den ersten, geleakten Fotos und technischen Angaben der zwei in 8.2 und 10 Zoll Größe geplanten Xoom 2 alias Fleming sehen kann, war das vielleicht auch nicht ganz unbegründet.

Motorola Xoom 2 - Fotos und Specs: Zwei Googorola Tablets heißen Fleming

Die beiden Fleming-Modelle in 10 und 8.2 Zoll Displaygrößen sollen im Innern etwa gleich ausgestattet sein, ohne dass man jedoch bisher allzu viele technische Details benennen könnte. Engadget gibt hier nur die Angabe “1.2GHz DualCore SoC”, womit der Tegra3-Prozessor wohl vorerst aus dem Rennen sein dürfte. Eventuell wird es sich ja um einen der kommenden Atom-Chipsätze von Intel handeln, aber nichts Genaues weiß man nicht, was

leider auch für Festplattengrößen oder RAM-Angaben gilt.

Die Auflösung des kleineren, wohl Media Edition bezeichneten Modells beträgt bereits 1280×800 Punkte, was auf einen FullHD-10 Zöller hoffen lässt. Des Weiteren wird das Modell weniger als ein Pfund wiegen, nur etwa 9mm stark sein und einen Infrarot-Anschluss aufweisen, weiß the verge zu berichten.

Das IPS-Panel werde wohl auch an den neuen Xooms hinter einer besonders bruchsicheren Gorillaglasplatte platziert, der Rest des Gehäuses sei außerdem aus Aluminium und Magnesium gefertigt und – mindestens am kleineren Fleming – auch spritzwassergeschützt. Hinzu kommt an allen Flemings eine 5MP Kamera mit FullHD-Auflösung.

Motorola arbeitet den Angaben des anonymen Tipp-Gebers zufolge bereits fieberhaft an der Anpassung der Android-Version 3.2, die aber noch diverse Bugs aufweisen und Abstürze verursachen soll.

Besonders wichtig ist vielen Kunden die Frage nach der Netzanbindung, auf die es auf der Unterseite mit der Bezeichnung “weLTE” einen Hinweis gibt. Auf Nachfrage hat Motorola dann auch bestätigt, dass dieser neue Mobilfunkstandard unterstützt werden wird. Solange die Technik nicht flächendeckend verfügbar ist, kann man aber selbstverständlich noch über HSPA (UMTS) oder das heimische WLAN-Netz surfen.

Speziell die Rückseite, auf der sich übrigens auch der Einschalter und die Lautstärkewippe befinden, sieht ein wenig “ruggadized” aus, was einerseits auf eine erhöhte Gehäuse-Stabilität hoffen lässt, andererseits aber auch so unnützen Rechtsstreitigkeiten wie dem zwischen Apple und Samsung vorbeugen helfen sollte.

Was meint ihr, werden Googorola den Tabletmarkt neu sortieren, oder wird sich Google an seine Zusagen halten, alle Android-Hardwarehersteller gleich zu behandeln?

Weitere Infos zu Tablets auf Macnews.de (iPads) und Androidnews.de (Tablets).

Weitere Themen: Motorola Xoom, Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz