Motorola Xoom 2 und Xoom 2 Media Edition ab Februar in Deutschland

Es hat Xoom gemacht – und das gleich zweimal. Motorola bietet seine beiden Nachfolger ihres ersten Tablets schon ab nächsten Monat bei uns an. Design und Zusatzfunktionen sind dabei auch recht gelungen. Beim Rest stagnieren die Modelle.

Motorola Xoom 2 und Xoom 2 Media Edition ab Februar in Deutschland

Das Motorola Xoom war kein schlechtes Tablet. Ein würdiger Nachfolger ist von daher Ehrensache. Motorola hat sich das zu Herzen genommen und bringt nächsten Monat hierzulande gleich zwei Erben des damals ersten Honeycomb-Tablets heraus. Einmal das Motorola Xoom 2 mit einem 10,1-Zoll-Display und dann das Xoom 2 Media Edition mit einem 8,2-Zoll-Bildschirm. Beide lösen mit 1280×800 Pixel auf.

Durch die knapp 2 Zoll variierende Diagonale ergeben sich dann logischerweise auch andere Ausmaße. So ist das Standard Xoom 2 nämlich 25,39 cm breit, 17,36 cm hoch und 0,88 cm dick, bei 599 g. Das Media Edition hingegen ist 21,60 cm breit, 13,90 cm hoch, 0,89 cm dick und wiegt nur 386 g. Beide sind in einer 16 GB-Variante erhältlich, jedoch kann das normale Xoom 2 auch mit einer 32 GB-Fassung aufwarten.

Dies ist vermutlich auch gar nicht so unklug, denn einen microSD-Kartenschacht gibt es nicht. Wasser- und schmutzabweisend ist es ebenfalls. Als Besonderheit bietet das Media Edition einen Subwoofer und beide Tablets wollen ohnehin mit virtuellem Surround-Sound überzeugen. Auch der Bildschirm soll besser als beim Vorgänger sein und das Design wurde ergonomischer und recht innovativ gestaltet.

Es gibt also ein paar recht gelungene Aspekte, außerhalb der eigentlichen Kern-Hardware, die angepackt wurden. Jedoch ist die restliche Ausstattung eher kein großer Fortschritt. Ein 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor der Marke Tegra 2, eine 5 Megapixel-Kamera und eine 1,3 Megapixel-Kamera für Videotelefonie sind hier verbaut. Der RAM ist mit 1 GB ausreichend dimensioniert. Jedoch war bereits das erste Xoom basierend auf der Tegra 2-Plattform, wenn auch mit 200 MHz weniger.

Der fehlende SD-Kartenschacht ist ein kleiner Rückschritt und auch die Front-Kamera wurde von 2,0 auf 1,3 Megapixel reduziert. Android 4.0 wird es beim Start ebenfalls nicht geben, beide Tablets werden mit Android 3.2 Honeycomb ausgeliefert. Wer auf die kleinen Änderungen verzichten kann, sollte vielleicht sich auch mal das erste Xoom genauer anschauen. Wer aber wert auf ein gelungenes Design und tolle Multimedia-Features legt, wird hier fündig. Durch das Unibody-Aluminium-Gehäuse sind die beiden Modelle außerdem sehr leicht und robust.

Xoom 2 bei getgoods.de vorbestellen:

| |

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Motorola Xoom, Motorola Xoom 2 Media Edition , Motorola

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz