Nexus 7: Laut Schätzung 6 bis 8 Millionen Verkäufe bis Ende 2012

Auf dem Blog Tech-Thoughts ist ein interessanter Artikel erschienen, in dem der Autor auf Basis bisher veröffentlichter Zahlen zur Komponentenproduktion der ASUS-Zulieferer und bisherigen Daten zur Nachfrage errechnet, wie viele Exemplare des Nexus 7 innerhalb dieses Jahres noch verkauft werden könnten. Nach konservativen Schätzungen dürfte Google sein Ziel von 3 Millionen verkauften Exemplaren bis zum Ende des Jahres knapp verdoppeln.

Nexus 7: Laut Schätzung 6 bis 8 Millionen Verkäufe bis Ende 2012

Ausgangslage für die Spekulation – und das sei hier deutlich erwähnt ist nichts weiter als Spekulation – sind Lieferzahlen der produzierten Displays des Nexus-Tablets. Einem Report der Digitimes zufolge haben die beiden Zulieferer TPK Holding und Wintek im Juni 1 Million, im Juli 1,4 Millionen Displays geliefert. Die Anzahl der bestellten Displays für das dritte Quartal belaufe sich auf insgesamt 4 Millionen. Weiterhin ist bekannt, dass die erste Lieferung an Google aus 600.000 Geräten bestand, die erste Fertigungsreihe aus einer Million. Mithilfe des Theorems von Little kommt man damit auf eine Produktionszeit von 2,5 Wochen pro Reihe.

Die Tablets der ersten Reihe, die mit 16 GB internem Speicher ausgestattet sind, waren bereits nach einer Woche ausverkauft, jene mit 8 GB, die den größeren Teil der Reihe ausmachten, innerhalb von 3 Wochen. Marktfluktuationen berücksichtigend kann man davon ausgehen, dass es innerhalb des ersten Quartals also ca. 4 Wochen dauert, um eine komplette Produktionsreihe der Nexus 7 Tablets an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Von den für dieses Quartal georderten 4 Millionen Geräten werden demzufolge ca. 3 Millionen verkauft – und damit Googles Jahresschätzungen schon vorab erfüllt.

Schätzungen für das vierte Quartal gestalten sich schwieriger. Zum Ersten steht die Weihnachtszeit vor der Tür, die erfahrungsgemäß durch das Kaufen und Verschenken teurer Dinge – wie Tablets! – zelebriert wird. Zum Zweiten droht aber mit der Veröffentlichung eines neuen Kindle Fire und des erwarteten iPad Mini starke Konkurrenz dem Nexus 7 das Wasser abzugraben. Trotz der zu erwartenden Verschiebung der Marktanteile schließt der Autor jedoch aus Statistiken des letzten Jahres, dass dies das zu erwartende Wachstum der Verkaufs- und Produktionszahlen nicht negativ beeinflussen werde. Von einem Quartalswachstum von 35 Prozent ausgehend, schätzt er den Verkauf im letzten Quartal des Jahres sehr grob zwischen 3 und 5 Millionen Exemplaren ein, kommt also auf insgesamt 6 bis 8 Millionen verkaufte Nexus 7 bis zum Ende des Jahres.

Eine Nachfrage beim Autoren ergab, dass diese Schätzungen eine Veröffentlichung des Tablets auf weiteren Märkten in Europa und Asien nicht berücksichtigt. Sollten sich die mehr oder weniger bestätigten Gerüchte um eine Veröffentlichung in Italien und Deutschland im September bewahrheiten, ist also mit weitaus höheren Zahlen zu rechnen – sofern die Zulieferer es schaffen, Komponenten in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen.

Quelle: Tech-Thoughts [Via PhoneArena]

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Weitere Themen: Nexus 7 Handbuch

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz