Fukushima - Roboter-Operator bloggt über die Aufräumarbeiten

commander@giga
1

Als am 11. März 2011 in Japan die Erde bebte war zunächst unklar, wie schlimm die Auswirkungen für Bewohner und Umwelt rund um das Atomkraftwerk Fukushima Daichi sein würden. Erst mit der Zeit wurde klar, dass es mehr als nur eine kurzzeitige Abschaltung werde und es ausgiebiger Aufräumarbeiten bedarf. Ein anonymer Arbeiter im japanischen Atomkraftwerk berichtet von seinen Aufgaben als Roboter-Operator.

Fukushima - Roboter-Operator bloggt über die Aufräumarbeiten

Ein “Behind The Scenes” der etwas anderen Art dokumentierte der nur als “S.H.” bekannte Techniker. In seinem Blog schrieb er über den Einsatz des iRobot Packbot und Warrior und wie die Roboter mit einem PlayStation-ähnlichen Controller über ein Toughbook gesteuert werden. Natürlich fehlte auch die Kritik an den Betreibern von der Tokyo Electric Power Company (TEPCO) nicht.

Genau das ist auch der Grund warum sein ursprüngliches Blog mittlerweile nicht mehr erreichbar ist. Nachdem Links auf das Blog bei Twitter die Runde machten wurde es abgeschaltet. Da man im Internet aber nichts löschen kann was einmal im Internet war, hat sich IEEE Spectrum darum gekümmert, dass die Blog-Einträge ins Englische übersetzt und nun wieder verfügbar sind.

Hier ein paar Impressionen dessen, wie diese Roboter aussehen und was sie alles können:

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz