Der Tag in Droidland (Freitag, 17.06.2011)

Und da ist sie wieder, die allseits beliebte Tageszusammenfassung der Orchideenthemen. Orchideenthemen? Nun, die Themen führen einen täglichen Kampf um die Redakteurs-Aufmerksamkeit, denn wir haben natürlich nur begrenzt Zeit. Die hier genannten Themen werden von uns nicht geringer geschätzt. Sie haben sich einfach nur nicht genug Mühe gegeben, um mit einem Vollwertkostartikel geehrt zu werden. Aber wir sind quasi der Sozialstaat und lassen niemanden fallen. In dem Sinne: Hier ist unsere Themenresterampe.

Software

Das Weltraum-MMORPG Galaxy on Fire 2 ist nun in einer optimierten Version für Tegra 2-Geräte verfügbar. Im Gegensatz zur Xperia Play-Version kann man das Spiel kostenlos herunterladen und die erste Galaxie probespielen.

Google Maps hat mal wieder ein Update erhalten. Neu ist, dass man Restaurants als “Bestes überhaupt” bewerten kann und diese Lokalitäten ihre Google Maps-Repräsentanz mit Auszeichnungen aufmöbeln können. Klingt nicht sonderlich atemberaubend, ist aber in der überwiegend mediokren Restaurantlandschaft von Berlin-Mitte durchaus nützliche Features.

In den Vereinigten Staaten wurden einige Garantiefälle des T-Mobile G2 (das US-Schwestergerät zum HTC Desire Z) versehentlich mit einer nagelneuen Gingerbread-Firmware ausgeliefert. Der Gedanke liegt nahe, dass Desire Z-Nutzer sich bald über ein OTA-Update freuen könnten.

Die alternative Messaging-App Go SMS Pro hat ein Update erfahren. Gesten Themes, Sprachpakete und ein toller neuer Texteditor machen die App zum feuchten Traum für Heranwachsende.

Hardware

Ein schlecht designtes neues Android-Handy mit irrational miesen Leistungswerten wäre eigentlich der Erwähnung nicht wert. Wenn es nicht aussähe wie ein iPhone 4.

Samsung Mobile USA erfreut uns mit einem neuen Werbeclip für’s Galaxy Tab 10.1. Falls euch das egal ist, solltet ihr euch wenigstens die Spitzenmusik im Hintergrund zu Gemüte führen. For the Records: Shazam hat den Track (“Space Trip” von Matrick) identifiziert, Soundhound nicht.

Wo wir gerade davon sprechen: Ars Technica hat ein langes Review zum Galaxy Tab 10.1, das vom Start weg mit Android 3.1 ausgeliefert wird, und zwar ab morgen.

Eine Verizon-Werbung in den USA zeigt ein unbekanntes Honeycomb-Tablet. Das XOOM 2? Ein HTC-Tablet unbekannten Namens? Welche Superlativvokabeln sind eigentlich noch frei für die HTC-Geräte-Nomenklatur? Fragen über Fragen

Ein Android-Tablet für umgerechnet 146 Euro kann ja nur Schrott sein, oder? Die Macher des “AndyPad” aus Großbritannien schütteln da energisch ihre Häupter und versprechen ein 7-Zoll-Gerät mit Specs, die beinahe an das HTC Flyer heranreichen: Android 2.3 “Gingerbread”, leistungsstarker 3D-Grafikprozessor, eine A8-CPU mit 1,2 GHz, und 1080p-Wiedergabe per HDMI. Anfang September soll das Ding an den Start gehen, wir sind hochnotgespannt.

… und der Rest

Oracle will mal wieder “Milliarden” von Google. Die Firma sieht erneut Java-Softwarepatente in Android verletzt, die sie selbst mit dem Kauf von Sun erst erhalten hat, vergisst aber zu erwähnen, welche. Wenn wir mal — Obacht — orakeln dürfen: Die Angelegenheit wird genauso im Sande verlaufen wie beim letzten Mal, als das zuständige Gericht vom Start weg 129 von 132 Anschuldigungen von der Liste strich. Aussage eines Google-Sprechers dazu: “Oracles ‘Methodik’ zur Schadenskalkulation basiert auf fundamentalen juristischen Fehlannahmen, welche die Summen unrichtig aufbläht”.

Die ehrwürdige Uni in Cambridge erstellt eine internationale Studie zur Nutzung von Android-Geräten. Besonderheit: Die Studie sammelt Daten zur Nutzung des Android-Telefons über eine App, den “Device Analyzer”. Hier gibt’s Infos, hier bekommt man die App, mit der man teilnehmen kann.

Eine letzte Bitte für diese Woche. Tut uns den Gefallen und verfasst keine Market-App-Reviews dieser Art :

best game on the market

Danke dafür und ein schönes Wochenende!

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz