Nachdem der Rollout des Android 3.2-Updates für das Samsung Galaxy Tab 10.1 aufgrund einiger Probleme zum Leidwesen der Nutzer gestoppt werden musste, wird nun eine neue, fehlerfreie Version der noch aktuellsten Honeycomb-Iteration verteilt. Zudem wird das Tablet, das ja angeblich eine iPad-Kopie darstellen soll, auch schon bald in den Genuss einer Ice Cream Sandwich-Testversion dank CM9 kommen.

Android 3.2-Update für das Samsung Galaxy Tab 10.1 rollt wieder aus

Die Freude war schon so groß: In den USA hatte Samsung nämlich bereits angefangen, das Android Honeycomb 3.2-Update für das aktuelle Tablet-Flaggschiff, das Samsung Galaxy Tab 10.1, auszurollen — und dieses prompt wieder zurückgezogen, als sich herausstellte, dass es nach der Aktualisierung bei einigen Nutzern WLAN-, Bluetooth-, sowie Auto-Rotations-Probleme gegeben hatte. Ärgerlich war besonders für die sich sonst so glücklich schätzenden deutschen Käufer, dass die mittlerweile vorgestellte 10.1 Tab-Variante für Deutschland, das 10.1N, Android 3.2 direkt schon mit an Bord hatte.

Mittlerweile scheinen diese Probleme allerdings behoben, so dass das Update — zumindest und leider nur in den USA — via OTA oder KIES auf das flache Tablet gespielt werden kann. Ob und wann die Aktualisierung auch in Deutschland bereitsteht, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend sagen.

Wer sich allerdings nicht mehr mit dem Honigwaben-Betriebssystem begnügen kann, für den haben wir auch noch eine schöne Nachricht: denn ein Ice Cream Sandwich-Port ist dank Cyanogen Mod 9 bereits auf dem Weg. Wie Steve Kondik, seines Zeichens eine “wahre” CM-Legende und mittlerweile selbst für Samsung arbeitend, mitteilte, wird uns eine erste Alpha-Portierung von Android 4.0 schon bald erreichen. Wir halten euch hier auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Samsung Galaxy Tab 10.1 kaufen: Amazon | Cyberport

Samsung Galaxy Tab 10.1N kaufen: Amazon | Cyberport

* gesponsorter Link