Eine ungewöhnliche Display-Diagonale mit ungewöhnlicher Ausstattung. So lässt sich das High-End-Tablet aus dem Hause Samsung am Besten beschreiben.

Eine ungewöhnliche Display-Diagonale mit ungewöhnlicher Ausstattung. So lässt sich das High-End-Tablet aus dem Hause Samsung am Besten beschreiben. Samsung setzt einmal mehr auf die eigene Hardware-Schmiede und integriert einen Dual-Core Prozessor seines Exynos Labels. Dieser hat ordentlich Power unter der Haube und muss sich in Benchmarks nur knapp dem Tegra 3 Konkurrenten geschlagen geben. 1,4 Ghz ist hier der Takt pro Kern. Die zu bedienende Oberfläche basiert schließlich auf Android 3.2. Das Gerät soll in einer WLAN-Only oder zusätzlich mit 3G im Dezember erhältlich sein.

Fotografen dürften sich an der rückseitigen 3 Megapixel Linse stören. Doch diese zählen wohl eher nicht zu der Zielgruppe eines Tablets. Wichtiger hingegen ist das Objektiv für Videotelefonie und hier hat man ganze 2 Megapixel zur Verfügung. Das namens-gebende 7,7 Zoll Display basiert auf der SuperAMOLED Technik von Samsung, womit man von einem brillantem Seherlebnis ausgehen darf.

Hingegen Durchschnittskost ist der 5100 mAh Akku. Samsung gibt hier 10 Stunden Video-Wiedergabe an, was wohl nur in der niedrigsten Helligkeitsstufe zu bewerkstelligen sein dürfte. Bei der Oberfläche gibt’s gewohnt Samsungs bewährtes TouchWhiz. Speichermangel wird’s bei bis zu 64 GB kaum geben. Der RAM ist 1 GB umfassend. Durch den USB-Host Port kann man auch mehr Bedienkomfort durch das Anschließen einer Maus oder Tastatur erhalten. Einen microSD-Kartenschacht gibt´s ebenfalls.

Alle Artikel zu Samsung Galaxy Tab 7.7

* gesponsorter Link