Samsung Galaxy Tab bekommt Update auf Android 2.3.6

Andre Reinhardt
4
Samsung Galaxy Tab bekommt Update auf Android 2.3.6

Nicht nur Motorola und LG haben diverse Update-Debakel vorzuweisen.

Samsung wollte den Rekord erstgenannter Firmen anscheinend brechen und bietet nun nach satten 14 Monaten das Android 2.3.6 Gingerbread-Update für das erste Galaxy Tab an. Damit hievt mein dann sein Gerät von der Version Steinzeit auf die Version Mittelalter. Trotzdem müssen sich Käufer zumindest von offizieller Seite her mit diesem Evolutionssprung zufrieden geben, denn wie wir bereits wissen, wird es von Samsung kein Android 4 für das GT-P1000 geben.

Custom ROMs schaffen hierbei Abhilfe, trotzdem kann das nicht der Stein der Weisen sein, Käufer derart im Regen stehen zu lassen. Bei schwacher Hardware würde man es eventuell noch verstehen, wenn auch hier das Argument greift, dass Android 4.0 sehr ressourcenschonend ist. Deutlich schwächere Geräte als das Galaxy Tab haben schließlich schon von Moddern ihr Ice Cream Sandwich erhalten.

Das Update funktioniert auch nicht über das over-the-air-Verfahren, sondern muss mit der Samsung-Software Kies vom heimischen PC aus eingespielt werden. Benutzerkomfort sieht anders aus.

via mobiflip.de

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz