SmartQ U7 - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
10 5.0

Beschreibung

In Sachen Android-Geräte, die mit einem Projektor ausgestattet sind, gab es bisher nur das Galaxy Beam. Danach kam nichts mehr, zumindest von den großen, bekannten Unternehmen wie Samsung oder Sony. Nun hat sich SmartQ, ein relativ unbekannter Hersteller, mit einem Tablet neu an das Thema herangewagt.

Das Gerät kommt in zwei Varianten:

  • 8GB Speicher und ein Texas Instrument OMAP 4430 1.0GHz Dual-Core-Prozessor
  • 16GB Speicher (U7H genannt) und ein OMAP4460 1.5GHz Dual-Core-Prozessor
Die restlichen, bei beiden Geräten identischen, Specs:
  • Display: 7 Zoll mit einer Auflösung von, 1024 x600 Pixeln
  • DLP-Projektor: 35 Lumen und eine Auflösung von 854×480 Pixeln
  • RAM: 1GB
  • Speicher: (s.o.), erweiterbar durch Micro-SD-Slot
  • Kamera: Vorderseite: 2MP; Rückseite: 2MP
  • Betriebssystem: Android 4.1 Jelly Bean
  • Konnektivität: WiFi, Bluetooth 4.0
  • Besonderheiten: HDMI-Ausgang
  • Batterie: 4800mAH (für ca. 4 Stunden Projektion)
  • Maße: 200.3×116.2×11.0~14.4mm
  • Gewicht: 360g
Das U7 ist für $319,00 in der 8GB-Variante und für $399,00 in der 16GB-Variante erhältlich. Ob es die beiden Geräte irgendwann in Deutschland geben wird, ist zur jetzigen Zeit nicht bekannt.

 

Die Kollegen von Android Authority haben die 8GB-Version des Geräts in die Finger bekommen und ausführlich getestet.

Die Leistung

Die leistungsschwächere Variante des Geräts arbeitet mit dem selben Prozessor, der im Galaxy SII und im Kindle Fire werkelt. Die teurere Variante sollte in etwa die Leistung des Kindle Fire HD erreichen. Die Bedienung geht dabei flüssig und schnell von der Hand.

SmartQ U7 Quadrant-Benchmark

Der Projektor

Das wohl wichtigste an dem gesamten Tablet ist natürlich der eingebaute Beamer. Dieser wird über einen Schalter an der Linse aktiviert. Daneben gibt es einen Slider, um die Schärfe zu kalibrieren. Schaltet man das Display bei aktiviertem Projektor aus, so bleibt dieser dennoch aktiviert.

Bei Tageslicht ist das projizierte Bild den Erwartungen entsprechend nichts Besonderes, aber dennoch ausreichend. Man beachte, dass das SmartQ U7 mit 35 Lumen und höherer Auflösung weitaus besser ist, als das Galaxy Beam mit 15 Lumen. Unter absoluter Dunkelheit ist das Bild deshalb selbst bei einer Breite von 2m äußerst scharf.

SmartQ U7 Projektion

Der Ansatz, den das Gerät liefert, ist sehr interessant. Hoffentlich folgen dem andere Hersteller und wir können solche Geräte auch bald hier in Deutschland kaufen.

Bildergalerie SmartQ U7

Quelle: Android Authority via Zocker-Android

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!
von

Kommentare nach oben
Anzeige
GIGA Marktplatz