Surface Pro 4: Preisverfall im Vergleich – lohnt sich der Kauf noch?

Peter Hryciuk

Das Surface Pro 4 ist seit Ende 2015 in Deutschland auf dem Markt erhältlich, hat seitdem einen ordentlichen Preisverfall erlebt und ist mittlerweile sehr günstig zu haben. Wir haben uns den Preisverlauf angeschaut und den aktuell günstigsten Preis für euch:

Surface Pro 4: Preisverfall im Vergleich – lohnt sich der Kauf noch?

Preisverfall des Surface Pro 4

Jetzt, wo Microsoft das Surface Pro (2017) mit einigen Verbesserungen vorgestellt hat und das Surface Pro 4 bald sicher nicht mehr produziert wird, lohnt ein Blick auf die aktuellen Preise und die bisherige Preisentwicklung seit der Markteinführung.

Die kleinste Konfiguration wird aktuell zu einem Preis von unter 800 Euro verkauft, wie unser Preisvergleich zeigt:

Der Vorteil dieses Modells liegt im lüfterlosen Design. Der Intel-Prozessor Core m3 erzeugt so wenig Wärme, dass eine aktive Kühlung nicht nötig ist. Die Leistung reicht für alltägliche Arbeiten aber trotzdem aus. Der Preis lag bei der Markteinführung bei 999 Euro. Damals wurde der Surface Pen aber mitgeliefert. Die neuen Versionen kommen ohne Stylus. Das muss man beim Kauf bedenken. Für den .

Surface Mini: Bilder zeigen iPad-Mini-Konkurrenten, der nicht sein durfte

Mehr Leistung im Surface Pro 4

Wer mehr Leistung im Surface Pro 4 benötigt, greift zu den Modellen mit Intel-Core-i5-Prozessor. Der Aufpreis ist deutlich:

Und dabei verändert sich die weitere Konfiguration nicht. Es bleibt bei den 4 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet wohl die nächst größere Konfiguration, die 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher besitzt. Diese hat bei Markteinführung 1.449 Euro gekostet und ist mittlerweile etwas günstiger zu haben:

Wem die Leistung dann immer noch nicht ausreicht, der greift zur Version mit Intel-Core-i7-Prozessor. Dort macht man keine Kompromisse bei der Leistung, zahlt aber weiterhin recht viel:

Auf der nächsten Seite: Surface Pro 4 oder Surface Pro (2017)?

Weitere Themen: Windows 10, Microsoft

Neue Artikel von GIGA WINDOWS