Acer dementiert: Weiterhin Netbooks, Sandy Bridge nicht geplant

Amir Tamannai

Zu früh gefreut: Die vorgestrige Meldung, dass Acer bald erste Tablets mit Intels brandneuer Sandy Bridge CPU-Architektur herausbringen und zugunsten dieser Tablets die Produktion von Netbooks über kurz oder lang einstellen wird, haben sich als Ente erwiesen. Die Acer Pressestelle hat ein entsprechendes Statement veröffentlicht.

Acer dementiert: Weiterhin Netbooks, Sandy Bridge nicht geplant

Acer Inc. bestätigt, dass das Unternehmen seine Netbooks nicht zugunsten der Tablets auslaufen lassen wird”, so der exakte Wortlaut der Pressemeldung. Und weiter: “ die Bandbreite der dem User zur Verfügung stehenden Geräte wächst und Tablets sind dabei nur ein Puzzlestück. Daher werden sie ihren Platz neben Net- und Notebooks finden.”

Soweit so gut. Doch was ist mit den angekündigten Sandy Bridge-Prozessoren? Auch die werden leider in absehbarer Zukunft (zumindest bei Acer) nicht in Tablets verbaut werden: “Aktuell sind keine Tablets geplant, die auf der Sandy Bridge-Architektur basieren.”

Schade, schade, wie Sportreporter so gerne sagen — aber ganz ehrlich: Mir wäre das jetzt alles fast ein bisschen zu schnell gegangen. Ich amüsiere mich lieber erst mal mit Tegra 2 und warte ab, was danach kommt. Bin ja auch nicht mehr der Jüngste und schnell überfordert …

Weitere Themen: Acer Switch Alpha 12, Acer Iconia Tab 10, Acer Iconia Tab 8, Acer Aspire Switch 11, Acer Aspire Switch 10, Acer Aspire Switch 12 S, Acer Aspire Z3, Acer Aspire R14, Acer Revo Build M1-601, Acer

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz