Activision - Verklagt: Raubkopierer von CoD vor Gericht!!

Leserbeitrag
17

Man glaubt es selbst kaum. Seit 2007 klagt Activision gegen 6 Raubkopierer aus Amerika, die Call of Duty-Spiele illegal kopierten und damit Geld verdienten.

Einer der Angeklagten, Shawn Guse, musste sich nun einverstanden erklären, Activision eine Summe von 100.000 US-Dollar zu bezahlen.
Er hatte mit anderen Komplizen Call of Duty 3 für die Wii und XBox 360 verbreitet und verkauft.
Ein anderer musste hingegen nur 25.000 Dollar bezahlen, da er Tony Hawk illegal verkaufte. George Laflin und Kenneth Madden mussten ebenfalls 100.000 Dollar und Maryanne Leach genau 1.000 Dollar abdrücken.

Damit wurde einer der größten Fälle von Publisher vs. Raubkopierer geklärt.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz