Bizarre Creations - Activision legt Schließung nahe

Leserbeitrag
6

Im November gab Activision bekannt, dass man den Project Gotham Racing Entwickler Bizarre Creations schließen will. Bis jetzt ist die Zukunft des Studios noch unklar, doch Activision meint nun, dass eine Weiterführung der Entwicklerschmiede aus Liverpool keinen Sinn macht.

”Ich möchte klar zum Ausruck bringen, dass es stets unserer erste Wahl war, die Entwicklergruppe komplett zu belassen und einheitlich an einen Investor zu verkaufen.Wir haben eine Menge Optionen in Betracht gezogen und so ziemlich bei jedem in der Branche angefragt, aber leider haben wir keinen der möglichen Käufer überzeugen können, so dass uns nur der aktuell letztmögliche Schritt bleibt, der besagt, dass wir die Schließung des Studios empfehlen müssen”, so Chief Operating Officer Cody Johnson.

Bizarre Creations war nicht nur für die PGR Reihe verantwortlich, man veröffentlichte auch Blur und James Bond 007: Blood Stone im November.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Bizarre Creations

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz