Blizzard Entertaiment - 50.000 Accounts gesperrt

Leserbeitrag

Blizzard Entertaiment will nun härter durchgreifen beim Thema Cheater. Aus disem Grund hat nun Blizzard Entertaiment 50.000 User aus den Spielen gekickt weil sie im Spiel gecheatet haben. So haben diese Cheater bei Diablo 2 und StarCraft den Third-Party-Hack benutzt und wurden damit überführt. Durch den Third-Party-Hack lassen sich bestimmte Abläufe ändern wie die Geschwindigkeit, dies sollte aber Blizzard vorenthalten sein. Außerdem wurden weitere 7.700 Warcraft 3 Accounts deaktiviert auch hier der Grund das gecheatet wurde. In einem Statement machte Blizzard klar, dass man dafür sorgen will, dass alles fair abläuft und im Falle von Wiederholungstäter würde man auch den Account vollkommen deaktivieren.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz