Interview mit dem CEO von Blizzard zur aktuellen Lage

Leserbeitrag
3

(André) Auf IncGamers wurde aktuell ein Interview mit Mike Morhaime, Präsident und CEO von Blizzard, veröffentlicht. Thema ist natürlich der Zusammenschluss von Activision und Blizzard und die daraus resultierenden Konsequenzen für beide Unternehmen.

Interview mit dem CEO von Blizzard zur aktuellen Lage

Morhaine erklärt zunächst, dass sich an seiner Position nichts ändern und Blizzard sich auch in Zukunft auf den PC-Sektor konzentrieren werde.

Weiter schildert Morhaine, dass Bobby Kotick – CEO von Activision – zu Beginn des Jahres den Kontakt mit Vivendi aufgenommen habe, um über diverse Kooperationen zu sprechen. Aus dieser Anfrage resultiert dann schlussendlich die Zusammenführung beider Unternehmen. Hier ein Auszug aus dem Interview:

“How closely will Blizzard and Activision work together? Can we see collaborative products?

I wouldn’t really expect to see collaborative products but I would say we’re open to sharing some of the lessons we’ve learned along the way and some of our expertise. We’re certainly open to sharing that knowledge, but I don’t foresee any co-development projects at this time. ”

Gemeinsame Spiele sind also in nächster Zeit nicht zu erwarten, vielmehr erwartet Morhaine einen regen Erfahrungsaustausch untereinander.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz