Neue Informationen zum Patch 2.1.0

Leserbeitrag
2

(zam) In einem ausführlichen Beitrag im amerikanischen Forum hat Lead-Game-Designer Tigole die kommenden Änderungen für Schlachtzugs-Gruppen zusammengefasst.

Neue Informationen zum Patch 2.1.0

Nahkämpfer haben Grund zur Freude, denn Patch 2.1.0 entschärft Spalten in Boss-Kämpfen, eine häufige Todesursache für Schurken und Co. Monster in The Burning Crusade verlieren zudem die Fähigkeit weitreichende Stöße (Schaden auf zwei Ziele). Die Entwickler schrauben außerdem an der Schadens-Formel für schwache Treffer (Glancing Blows) auf höherstufige Gegner, Nahkämpfer verursachen ab dem Patch deutlich mehr Schaden.

Die zweite gute Nachricht betrifft Alchemisten: die stundenlangen Waldspaziergänge zur Beschaffung von Kräutern gehören bald der Vergangenheit an, denn die Herstellung von Fläschchen und Elixieren ist laut Blizzard derzeit viel aufwändiger als ursprünglich geplant und wird überarbeitet.

Auch das Fein-Tuning an Bossen, Instanzen und Gegenständen ist noch nicht abgeschlossen. So wurde die Respawn-Zeit von ‘normalen’ Monstern in Schlachtgruppen-Instanzen verringert – weitere Verbesserungen sollen folgen. Neben der brandneuen Schlachtzugs-Instanz Der Schwarze Tempel wartet auch der Berg Hyjal in den Höhlen der Zeit auf abenteuerlustige Spieler. Laut Tigole ist der Patch bald auf den Test-Realms verfügbar – über weitere Änderungen halten wir Euch natürlich auf dem Laufenden.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz