Rezession auch in Spieleindustrie - Rote Zahlen für Publisher im Jahr 2008

Leserbeitrag

Wer hätte das gedacht!? Trotz eines unglaublichen ”Boomes” der Spieleindustriedurch bezüglich der aktuellen NextGen – Konsolen und die Verbreiterung des Publikums durch die Entstehung bzw. Vergrößerung neuer Märkte (z.B. Casualmarkt), was wohl nicht zuletzt an ”BigN” liegen dürfte, erleben so ziemlich alle bekannten Publisher unseres Planetens auch in diesem Jahr einen billanziellen, eher bedingten Erfolg.

Mit einem Umsatzplus können jedoch die Firmen Nintendo sowie Capcom in das nächste Geschäftsjahr gehen.
Einen Sonderfall bildet Activision Blizzard: Durch die Fusion in diesem Jahr kann das neue Unternehmen noch keine Vergleiche zum Vorjahr ziehen, setzte aber im 1. Quartal 567,1 Mio. Euro um. Der Verlust liegt bei 154,8 Mio. Euro, wird aber auch mit den Kosten der Firmenverschmelzung erklärt.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz