True Crime: Hong Kong - Activision stellt das Open World Game ein

Leserbeitrag
3

Activision Blizzard hat heute bekannt gegeben, dass man neben Guitar Hero nun auch das seit geraumer Zeit immer wieder angekündigte Open World Game True Crime: Hong Kong einstellen wird.

Activision Publishing`s CEO Eric Hirshberg meinte, dass das Spiel Qualitativ nicht an die Spitzengames in diesem ”Open World” Genre rangekommen wäre (bsp: Grand Theft Auto 4 oder Red Dead Redemption):

”In einer Industrie, in der nur die besten Spiele einer Kategorie florieren, um es deutlich zu sagen, wäre es einfach nicht gut genug geworden. An dem Tag, als ich hier anfing, sagte ich, dass der beste Weg, einen kommerziellen Erfolg zu erzielen, darin besteht, den Spielern die höchstmögliche kreative Qualität anzubieten. Die Entscheidung, die Arbeiten an True Crime einzustellen, basiert vollständig auf diesem Ansatz.”

Übrigens: Laut Geschäftsbericht 2010 würde man kein Blizzard Spiel 2011 veröffentlichen – was somit auch Diablo III betreffen dürfte.

Quiz wird geladen
Quiz: Destiny: Wie gut kennst du den neuen DLC „Das Erwachen des Eisernen Lords“?
Wie heißt die neue Gegend in der Nähe des Kosmodroms?

Weitere Themen: Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, Call of Duty: Advanced Warfare, Destiny, Teenage Mutant Ninja Turtles: Aus den Schatten, Diablo 2 Patch, Call of Duty Online, The Walking Dead: Survival Instinct, Diablo 3 Patch, Call of Duty - Black Ops 2, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz