Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Adobe gibt auf: Kein Flash für iPhone und iPad

Markus
14
Adobe gibt auf: Kein Flash für iPhone und iPad

Adobe gibt Flash für iPhone auf
Adobe hat aufgrund der Konflikte mit Apple bekannt gegeben, dass die Flash-Unterstützung für iPhone, iPod Touch und iPad in der Creative Suite 5 ab sofort nicht mehr weiterentwickelt werde.

Diese Meldung kommt anscheinend als Antwort auf die schon seit längerem bestehenden Spannungen zwischen Adobe und Apple:
Nachdem in der aktuellen Software Developer Kit Lizenz von Apple keine Flash-basierten “Baukästen-Apps” mehr erlaubt sind, bemängelte Adobe an Apple’s Softwarepolitik, dass geschlossene, proprietäre Systeme nachteilig für die Entwickler wären, und zog sogar rechtliche Schritte in Erwägung.
Apple-Sprecherin Trudy Miller entgegnete daraufhin, dass gerade Adobe’s Flash geschlossen und proprietär sei.

Someone has it backwards–it is HTML5, CSS, JavaScript, and H.264 (all supported by the iPhone and iPad) that are open and standard, while Adobe’s Flash is closed and proprietary

Laut dem Adobe-Produktmanager werden die Tools für Baukasten-Apps weiterhin in CS5 enthalten sein, allerdings werde man sie nicht mehr weiterentwickeln.
Adobe möchte sich jetzt vor allem auf Android konzentrieren – wie lange es allerdings dauert, bis auch diese Plattform auf HTML5, CSS, JavaScript und H.264 baut, bleibt abzuwarten.

Weitere Themen: flash, iPhone, iPad, Adobe Reader 11, Adobe Acrobat Reader DC, Adobe Photoshop, Photoshop CS2, Adobe Photoshop Lightroom CC, Adobe Photoshop Elements, Adobe

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz