Creative Cloud: jetzt verfügbar

von

Bereits am 23. April  hat Adobe Systems die

vorgestellt, ab sofort ist sie verfügbar. Die Cloud basiert auf einer Mitgliedschaft bei Adobe und stellt zukünftig alle Werkzeuge und Dienste zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Creative Cloud steht die Adobe Creative Suite 6.

Creative Cloud: jetzt verfügbar

Nachdem bereits seit 7. Mai die Creative Suite 6 bestellt werden kann, ist es seit heute auch möglich, ein Abo der Creative Cloud abzuschließen. Für bereits registrierte Kunden hält Adobe ein

bereit: Für nur 36,89 Euro pro Monat erhalten so die Anwender eine Vollmitgliedschaft. Das Angebot gilt jedoch nicht für Bildungseinrichtungen, OEMs oder Teilnehmer an Lizenzprogrammen. Zur Information über den neuen Dienst hat Adobe einige Videos der Online-Launch-Show  auf seiner Webseite veröffentlicht.

Funktionen und Dienste der Adobe Creative Cloud:

  • Über die Adobe Creative Cloud-Mitgliedschaft können die Anwender alle heute angekündigten CS6-Lösungen sowie die beiden neuen HTML5-Werkzeuge, Adobe Muse und Adobe Edge Preview, herunterladen.
  • Zudem stellt die Creative Cloud ebenfalls die Adobe Touch Apps bereit, beispielsweise Photoshop Touch. Touch Apps erlauben es, kreative Prozesse umzusetzen, um dann Skizzen oder fertige Arbeiten auf dem iPad oder einem Android-Tablet zu präsentieren. Die drei Touch-Werkzeuge Collage, Debut und Proto, die bisher nur für Android verfügbar waren, wird es laut Hersteller bald auch für das iPad geben.
  • Ebenfalls zum Download bereit steht das Adobe Typekit, eine webbasierte Schriftensammlung mit mehr als 700 Schriftarten für den Einsatz echter Fonts im Web.
  • Über die Cloud ist es zudem möglich Dateien zu synchronisieren, von verschiedenen Geräten aus auf die Daten zuzugreifen und diese mit anderen zu teilen. Dazu stellt Adobe die neue Desktop-App Creative Cloud Connection bereit.
  • Zum Speichern der Daten in der Cloud erhalten die Nutzer automatisch eine Speicherkapazität von 20 GB. In Kürze wird es möglich sein, weiteren Speicherplatz hinzuzukaufen.
  • Über die Creative Cloud Publishing Services können Mitglieder den iOS Store oder den Android Marketplace mit Apps beliefern, oder eigene Webseiten veröffentlichen, verwalten und hosten.
  • Creative Cloud-Mitglieder haben einen direkten Zugriff auf Upgrades einzelner Lösungen und müssen nicht auf ein großes Creative Suite Update warten. Auch ganz neue Produkte und Services können sie nutzen, sobald sie erscheinen.

Adobe verspricht, auch Photoshop Lightroom 4 bald über die Creative Cloud zur Verfügung zu stellen. Ebenso eine vollständige Version der HTML5-Entwicklungswerkzeugs Adobe Edge und die Digital Publishing Suite (Single Edition) sollen demnächst in der Cloud zum Download bereitstehen.

Zudem soll es in Zukunft verschiedene Trainings-, Support- und Community-Features geben, die den Anwendern bei der Einarbeitung und der Vernetzung helfen.

Preise und Verfügbarkeit

Wie die Creative Suite 6 soll auch die Creative Cloud in den kommenden 30 Tagen verfügbar sein und kann ab heute vorbestellt werden. Die Mitgliedschaft gibt es für Kunden aus 36 Ländern. Ein Jahres-Abo kostet 49,99 Euro monatlich und 74,99 Euro, wenn das Abonnement monatsweise abgeschlossen wird. Ein spezielles Startangebot in der Höhe von 29,99 Euro gibt es für Kunden von CS3, CS4, CS5 und CS5.5. Mehr Informationen dazu gibt es bei Adobe

Adobe

gibt es bei iTunes oder Google Play für 7,99 Euro. Spezielle Angebote erhalten Kunden, die eine Jahresmitgliedschaft für die Adobe Creative Cloud abschließen.

Weitere Themen: Adobe Reader, Photoshop CS2, Adobe Reader für Mac, Adobe Photoshop Elements, Adobe Photoshop, Adobe Photoshop Elements 11, Adobe Creative Cloud, Adobe Flash Player, Adobe


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz