Flash unter Lion: Beschleunigt oder nicht?

Flavio Trillo
10

Adobe ist zwar offiziell wieder gut Freund mit Apple – von einer Fehde will man nichts mehr wissen. Bisweilen sucht man aber dennoch die Gelegenheit, kleinere Hiebe in Richtung Cupertino auszuteilen. So etwa in Bezug auf die Flash-Hardwarebeschleunigung unter OS X Lion. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Unter den “bekannten Problemen” mit Adobe Produkten unter dem neuen Apple-Betriebssystem ist beim Flash-Player der Hinweis zu finden: Der Flash Player kann erhöhte CPU-Aktivität verursachen, wenn ein YouTube-Video abgespielt wird. Möglicherweise wegen deaktivierter Hardware-Beschleunigung.

Inzwischen hat man den Fehler gefunden. Natürlich wird Flash von der vorhandenen Hardware nach Kräften unterstützt. Lediglich in einer der Beta-Versionen für Entwickler war, bei Verwendung einer bestimmten GPU-Konfiguration, diese Funktion ausgeschaltet. Der Software-Hersteller bekräftigt, weiter eng mit Apple zusammen zu arbeiten.

Was sich mit den übrigen Adobe-Produkten für kleine oder größere Problemchen ergeben, wenn sie unter Mac OS X 10.7 startet, zeigt macnews.de in einer kurzen Übersicht.

Weitere Themen: flash, Adobe Photoshop, Adobe Reader 11, Adobe Acrobat Reader DC, Photoshop CS2, Adobe Photoshop Lightroom CC, Adobe Photoshop Elements, Adobe Reader für Mac, Adobe Photoshop Elements 11, Adobe

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz