Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Neue Adobe-Software misst Abbildungsfehler von Objektiven

Thomas J. Weiss

Damit Phototoshop CS5 sowie Lightroom 3 sowie die kommende Camera RAW-Version Objektiv-Fehler und Verzeichnungen automatisch entfernen können, müssen diese zunächst ausgemessen werden. Individuelle Profile erstellt der Adobe Lens Profile Creator, der nun in den Adobe Labs in einer ersten öffentlichen Vorversion zu haben ist.

Abbildungsfehler, die bei der Verwendung von Objektiven mehr oder weniger stark zur Geltung kommen, kann die Software erkennen und in einem Profil abspeichern. Später lassen sich diese anhand des Profils automatisch von Adobes neuen Bildbearbeitungsprogrammen ausbessern (wir berichteten).
Der Adobe Lens Profile Creator kennt drei Arten von Fehlern: Verzerrungen, die für gewöhnlich zu den Rändern hin zunehmen, chromatische Abberationen an harten Übergängen zwischen Hell und Dunkel sowie Vignetierungen, des Abdunkeln des Bildes in Richtung Objektivrand.
Wer selbst ein Profil anlegen will, nimmt ein spezielles Schachbrettmuster auf und liest es im RAW, DNG- oder JPEG-Format ein. Dann öffnet er es danach im Profil Creator.

80 Megabyte Download – mindestens Mac OS 10.5 – englisch – kostenlos.

  • macnews.de – Ein Blick auf die Objektivkorrektur im neuen Lightroom 3
  • Adobe Labs – Lens Profile Creator
  • Weitere Themen: Software, Adobe Reader 11, Adobe Acrobat Reader DC, Adobe Photoshop, Photoshop CS2, Adobe Photoshop Lightroom CC, Adobe Photoshop Elements, Adobe Reader für Mac, Adobe Photoshop Elements 11, Adobe

    Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

    GIGA Marktplatz