Umsatzeinbußen bei Amazon - Computer- und Konsolenspiele als Sündenbock

Leserbeitrag
7

Der Quartalsbericht von Amazon.com Inc. verzeichnet zwar ein Umsatzplus von 4,65 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2009, das Umsatzwachstum ist jedoch stark zurückgegangen.

Der Finanzchef von Amazon, CFO Tom Szkutak, hält vor allem den schwächelnden Absatz von Computer- und Konsolenspiele dafür verantwortlich. Ein Absatzrückgang trifft hier doppelt hart, weil die Gewinnmargen hoch sind.

Mit Prognosen für das laufende Quartal ist man bei Amazon zudem vorsichtig, denn seit Jahresbeginn erfährt die Aktie an der Wall Street ein Auf und Ab. Zuvor gab es noch positive Nachrichten, war doch allein der Aktienkurs um 83 % gestiegen und hatte Ebay und Co. hinter sich gelassen.

Weitere Themen: Amazon Fire HD 8, Amazon Fire HD 10, Amazon Fire Kids Edition, Amazon Fire 7, Kindle Paperwhite, Amazon Fire TV Stick, Kindle, Amazon Kindle Fire HD6 und HD7, Kindle Fire HDX 8.9, Amazon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz