Amazon.com: 180 Kindle-Bücher auf 100 Hardcovers

Florian Matthey
3

</a Amazon com kann mit seinem E-Book-Store Kindle und dem gleichnamigen Lesegerät einen weiteren Erfolg feiern: Die US-Sparte des Versandhauses verkauft mittlerweile deutlich mehr E-Books als gebundene Bücher. Das Verhältnis betrug im letzten Monat 180 zu 100.

Die Zahl der E-Book-Verkäufe steigt bei Amazon weiter an: Über die letzen drei Monaten verteilt lag das Verhältnis mit 143 zu 100 geringer als in den letzten dreißig Tagen. Zu beachten ist, dass Amazon einerseits nur gebundene und keine Taschenbücher mit E-Books vergleicht, andererseits in den Vergleich aber nur kostenpflichtige elektronische Bücher mit aufnimmt. Die kostenfreien Titel, die den größte Teil des Angebots ausmachen, kommen noch hinzu.

Amazon glaubt, dass ein wichtiger Faktor das Herabsetzen des Kindle-Preises von 260 auf 190 US-Dollar war – seitdem hätten sich die Verkaufszahlen des Lesegerätes verdreifacht. Absolute Zahlen zum Kindle oder den E-Books nennt das Unternehmen allerdings nicht.

Weitere Themen: Kindle, Amazon Fire HD 8, Amazon Fire HD 10, Amazon Fire Kids Edition, Amazon Fire 7, Kindle Paperwhite, Amazon Fire TV Stick, Amazon Kindle Fire HD6 und HD7, Amazon

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz