Amazon kauft Touchscreen Hersteller

Bernd Korz

Es hat den Anschein, dass sich Amazon gegen den bevorstehenden Konkurrenzkampf durch Apple s iPad wappnen möchte. Das Unternehmen hat gerade bekannt gegeben, dass man ein Unternehmen eingekauft habe, welches flexible Touchscreens herstelle.

Der Kindle E-Book Reader soll voraussichtlich damit ausgestattet werden um dem iPad die Stirn zu bieten, so vermutet die New York Times. So plant das Unternehmen Amazon bereits die Integration vom Touchco’s Technologie in den Kindle, will Lab126 erfahren haben.

Das Unternehmen Touchco’s entstammt einem Team von Computerfachleuten der New Yorker Universität Media Research Labs. Es hat es sich zur Aufgabe gemacht, kostengünstige, energiesparende Displays mit einer Technologie mit dem Namen “Interpolating force-sensitive resistance”(IFSR) zu entwickeln. Dieses Display kann in E-Readern, wie eben dem Kindle genutzt werden und kostet kaum mehr als US$ 10 je Quadratfuß.

Ein besonderes Highlight dieser Touchscreens ist die Unterstützung von Multitouch Funktionen, wie man sie auch schon vom iPhone kennt. Diese Tatsache, macht den “Kampfaufruf” umso interessanter. Es bleibt hier also abzuwarten, wie Amazon eine Integration plant.

Auf der Webseite von Touchco’s findet sich nur ein einfacher Hinweis: “Seit Januar 2010 haben wir den Geschäftsbetrieb eingestellt.”

Derzeit verwendet Amazon noch die Displays des Marktführers E-Ink Tech., welche auch bei diversen anderen Herstellern von E-Book Readern zum Einsatz kommt (wie z.B aus dem Hause Sony . Mit dem Kauf von Touchco’s könnte sich Amazon also zum einen von den Mitbewerbern abheben und zum anderen auch für den Kampf mit dem iPad Boden gut machen.

Weitere Themen: Amazon Fire HD 8, Amazon Fire HD 10, Amazon Fire Kids Edition, Amazon Fire 7, Kindle Paperwhite, Amazon Fire TV Stick, Kindle, Amazon Kindle Fire HD6 und HD7, Kindle Fire HDX 8.9, Amazon

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz