Amazon stellt den Cloud-Browser Silk vor

Robert Weber
3

Neben dem Kindle Fire Tablet, hat Amazon heute auch einen eigenen Cloud-Browser mit dem Namen Silk vorgestellt, der auf dem Kindle Fire bereits vorinstalliert ist. Schnelles Surfen ist damit vorprogrammiert.

Amazon stellt den Cloud-Browser Silk vor

Was macht diesen Browser so besonders? Der Silk Browser funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip nach dem auch der Opera Browser arbeitet. Der Silk Browser teil sich die Arbeit mit einem Amazon EC2 (Elastic Computing Cloud), womit die Ladezeiten von Webseiten drastisch reduziert werden. Die Kommunikation zwischen verschiedenen Diensten, die auf einer Webseite geladen werden müssen, übernimmt der Amazon Server. Somit muss das mobile Endgerät nur ein mal mit dem Amazon Server “sprechen”. Das ganze läuft sehr dynamisch ab passt sich dem Nutzer an. Dabei werden zum Beispiel auch Inhalte vorgeladen, die der Nutzer eventuell mit dem nächsten Klick laden könnte. Die Kollegen von The Verge konnten auch in Erfahrung bringen, dass der Silk Browser zum Beispiel den HTML-Code lädt und der EC2 die Bilder übernimmt und für den Browser bereit hält, damit dieser so schnell wie möglich auf die Bilder zugreifen kann.

Zwei Videos habe ich natürlich auch für euch:

Weitere Themen: browser, Amazon Fire HD 8, Amazon Fire HD 10, Amazon Fire Kids Edition, Amazon Fire 7, Kindle Paperwhite, Amazon Fire TV Stick, Kindle, Amazon Kindle Fire HD6 und HD7, Amazon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz