iPad-Gegner: Amazon steht in den Startlöchern

Katia Giese
11

Mit einer einfachen Presseeinladung entfachte Amazon gestern Abend die Gemüter der Tech-Welt: Bei dem Event am 28. September könnte es sich um die Vorstellung des iPad-Konkurrenten handeln, der bereits seit Wochen diskutiert wird. 

Dass der Online-Händler sich für einen Duell mit dem iPad rüstet, ist ein offenes Geheimnis – bereits Anfang des Monats veröffentlichte TechCrunch einen Vorab-Bericht über das Gerät, das als Amazon-Kindle-Android-Kombination gehandelt wird. Die nächste Generation des E-Book-Readers Kindle soll demnach 250 US-Dollar kosten und als Farb-Touchscreen mit einer abgespeckten Android-Firmware zu den Funktionen des iPad aufschließen.

Zwar soll sich das Gerät auf Medien-Funktionen wie Lesen, Musikhören und das Abspielen von Videos konzentrieren, dennoch könnte es auf eine ähnliche Zielgruppe abzielen wie Apple mit seinem Tablet. Erwartet wird zunächst ein Gerät mit einem 7-Zoll-Touchscreen, das damit kleiner ist als das iPad. Denkbar ist jedoch, dass Amazon schon im kommenden Jahr mit einem 10-Zoll-Modell nachlegen könnte.

Welchen Weg der Online-Riese wählt, wird auf der Presseveranstaltung am kommenden Mittwoch verraten. Amazon hat hierzu eine Reihe von Medienvertretern nach New York geladen.

Weitere Themen: iPad, Amazon Fire TV Stick, Amazon Fire HD 8, Amazon Fire HD 10, Amazon Fire Kids Edition, Amazon Fire 7, Kindle Paperwhite, Kindle, Amazon Kindle Fire HD6 und HD7, Amazon