AMD/ATI öffnet sich der Opensource-Gemeinde

Leserbeitrag
6

(Holger) Gute Neuigkeiten für Linux-Nutzer, die eine Grafikkarte mit ATI-Chip Ihr Eigen nennen. Wie das Unternehmen mitteilte will man sich bei der Treiberentwicklung gegenüber externen Entwicklern öffnen.

AMD/ATI öffnet sich der Opensource-Gemeinde

AMD will einen 2D- und 3D-Treiber veröffentlichen und dazu die passenden Dokumentation liefern, damit auch komplett neue Treiber entwickelt werden können.

Wie der Entwickler Christopher Blizzard in seinem Blog schreibt soll der Prozess leider nur langsam vorangetrieben werden. Genau heißt das, dass zunächst Informationen für den 2D-Treiber erscheinen soll und man auf die 3D-Dokumentation warten müsse.

Insgesamt ist der Schritt allerdings begrüßenswert, da die Nutzer des alternativen Betriebssystems in Zukunft nicht mehr auf AMD angewiesen sein werden.

Im Laufe des Monats wird dann auch noch der neue Catalyst 7.9 erscheinen, der die Unterstützung der HD-2000-Serie bringt und drastische Performance-Verbesserungen von bis zu 90 Prozent bei “Doom 3″ und “Quake 4″ verspricht.

Weitere Themen: ati, AMD Catalyst Software Suite, AMD Trinity, AMD

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz