AMD - Auch gute Verkaufszahlen

Leserbeitrag
4

Nachdem Intel am gestrigen Tage seinen sehr positiven Quartalsbericht veröffentlichte, zieht nun  AMD nach.

Auch im Vergleich zum Gesamtmarkt, welcher in diesem Jahr um 20% zugenommen hatte, steht AMD sehr positiv da. Mit einem Umsatzzuwachs von 40% liegt der Konzernumsatz nun bei 1,65 Milliarden US-Dollar. Haupt verantwortlich ist hierfür der Verkauf von Grafikchips der Tochter ATI. Grund hierfür ist Direct X11, da NVidia die Technik zu spät angeboten hat.

Unternehmensleiter Dirk Meyer bemerkte hierzu: ”Eine robuste Nachfrage nach unseren neuesten mobilen Plattformen und eine solide Geschäftspolitik führten zu Rekordumsätzen im zweiten Quartal und einem gesunden Bruttogewinn.”

Brutto deshalb, da noch einmal von den 1,65 Milliarden Dollar diverse Beträge abgezogen werden. So ist der Auftragsfertiger Globalfoundries zu 25% an dem Gewinn beteiligt.

Weitere Themen: AMD Catalyst Software Suite, AMD Trinity, AMD

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz