Ati - AMD - Bald keine ATI-Grafikkarten mehr?

Leserbeitrag
10

AMD – Bald keine ATI-Grafikkarten mehr?

Es mehren sich die Hinweise darauf, dass AMD demnächst die Marke ATI zu Grabe tragen wird

AMD hatte ATI im Jahr 2006 erworben und als Grafik-Sparte in das eigene Unternehmen integriert. Auf die Bezeichnung der Grafikkarten hatte dies aber keinen Einfluss, es blieb bei »ATI Radeon«. Schon vor einigen Tagen deutete KitGuru ohne Nennung von Quellen an, dass die Marke ATI nur noch bis zum Weihnachtsgeschäft existieren wird. Die neuen AMD-Logos seien bereits an einige Partner weitergereicht worden.

AMD selbst könnte auf diese Weise die eigene Bekanntheit steigern. So könnte es komplette AMD-Rechner geben, in denen auch für Laien erkennbar vom Prozessor über den Chipsatz bis hin zur leistungsfähigen Grafikkarte alles von AMD stammt.
Ganz nebenbei würde der Begriff AMD dann auch in vielen bei Intel-Rechnern mit »AMD Radeon«-Grafikkarte oder »AMD CrossfireX«-Kompatibilität auftauchen. Trotzdem würde mit dieser Entscheidung eine Ära zu Ende gehen, sofern die Gerüchte stimmen.

Weitere Themen: ati, AMD Catalyst Software Suite, AMD Trinity, AMD

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz