Erstes AMD-4x4-Mainboard gesichtet

Leserbeitrag
10

(Holger) Als Konkurrenz zu Intels kürzlich gelaunchten Quad-Core-Prozessor tauchten nun auch erste Bilder geeigneter Mainboards im Netz auf.

Erstes AMD-4x4-Mainboard gesichtet

Erster Vertreter ist laut den Kollegen von DailyTech.com das Asus L1N64-SLI WS. Als Chipsatz-Grundlage dienen zwei NVIDIA nForce 680a, denen zwei CPUs für den Sockel 1207 und vier Speicherbänke zur Seite stehen. Des Weiteren stehen stolze 12 Serial-ATA-II-Anschlüsse zum Anschluss von Festplatten oder optischen Laufwerken bereit.

Für Grafikkarten und sonstige Erweiterungen gibt es vier PCI Express x16 Slots, einen PCI Express x1 Slot sowie einen herkömmlichen PCI-Slot. Trotz des großen eATX-Faktors, der dafür sorgt, dass das Board nicht in kleinere Gehäuse passen wird, ist nicht mehr Platz für Erweiterungskarten vorhanden.

Für die Stromversorgung setzt Asus ein EPS12v-Netzteil voraus. Diese kamen bisher eigentlich nur bei Workstation- und Server-Boards für den Opteron und Xeon zum Einsatz.

Die 4×4-Plattform von AMD soll noch im Laufe dieses Monats starten. Passend zu den Mainboards kann mit drei neuen FX-Prozessoren, FX-70, FX-72 und FX-74, gerechnet werden.

Weitere Themen: AMD Catalyst Software Suite, AMD Trinity, AMD

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz