AMD rüstet sich für den Wettbewerb mit Intel

macnews.de
2

Konkurrenz könnte bald das Geschäft in der CPU-Branche weiter beleben. Verschiedene Gerüchte deuten darauf hin, dass Hersteller AMDs neue Prozessoren äußerst erfolgreich getestet hat. Basierend auf der Bulldozer-Architektur liefern sie angeblich bis zu 50 Prozent mehr Leistung als Intels Core-i7-Chips.

Einem inoffiziellen AMD-Dokument will die türkischsprachige Webseite Donanimhaber.com entnommen haben, dass Bulldozer-CPUs mit acht Kernen schon jetzt Intels Kraftpaket Core i7 950 mit vier Kernen einholen können. Die Tests seien unter anderem mit Spielen durchgeführt worden, was AMD in einem noch besseren Licht dastehen lässt. Typischerweise nutzen diese nämlich nicht das volle Potential eines Mehrkern-Prozessors.

Der Verkaufsstart der neuen Komponenten sei für das zweite Quartal 2011 geplant. Ob Apple sich von der neuen Leistungsoffensive durch AMD dazu bewegen lässt, den CPU-Zulieferer zu wechseln, ist dagegen fraglich. Auf jeden Fall könnte sich aber ein starker Konkurrent auf die Kosten für Intel Chips auswirken, was auch die Preise der kommenden Apple-Rechner beeinflussen dürfte.

Unter dem Codenamen Zambezi sollen ab Februar dieses Jahres Prozessoren auf Basis von vier Dual-Core-Bulldozer-Modulen verkauft werden. Sie werden nach Informationen von Xbitlabs.com jeweils mit 2 Megabyte Level-zwei-Cache ausgestattet sein, sich also insgesamt 8 Megabyte Level-drei-Cache teilen. Die Taktgeschwindigkeiten sollen bei 3,5 Gigahertz, möglicherweise sogar höher liegen.

Weitere Themen: AMD Catalyst Software Suite, AMD Trinity, Intel

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz