Apple - Eigene Konsole kommt 2011

Leserbeitrag

Man hatte schon viel darüber diskutiert, ob Apple eine eigene NextGen Konsole auf den Markt bringt. Nun hat der Mitgründer von Apple Steve Jobs das Geheimnis gelüftet. Ja, Apple baut nun offiziell die ”iBox” und diese soll 2011 als Konkurrenz für die Playstation 4, Wii 2 und Xbox 720 kommen. In der eigenen veranstalteten Pressekonferenz erläuterte Jobs, dass man nach dem iPhone mit der iBox in die Konsolen-Branche einsteigen will. Damit ist Apple die erste Firma, die eine Konsole der nächsten Generation konkret ankündigt. Mehr wollte aber Steve Jobs über ihr Prachtstück nicht verkünden. Doch die ersten Bilder werden schon auf der kommenden E3 in Los Angeles veröffentlicht.
Die technischen Spezifikationen der Hardware soll ca. der zweifachen Leistungsfähigkeit der PlayStation 3 Konsole entsprechen. Die iBox wird das sogenannte ”Cloud Computing” beanspruchen, dass heißt Apple wird also eigene “Superserver” zur Verfügung stellen, die über das Internet die Rechenleistung der Konsole erhöhen. Durch diesen Vorgang will man laut Jobs ungefähr zehn PlayStation 3 Systeme überbieten. Da die Spiele für die iBox definitiv nur digital geliefert werden, wird das Internet eine sehr große Rolle spielen. Eine positive Folge ist, dass durchschnittliche Triple AAA Titel nicht teurer als 35 $ kosten werden. Jobs gab ebenfalls bekannt, dass man schon seit zwei Jahren in Kontakt mit den Bossen der wichtigsten Videospielhersteller der Branche sei. An den Launch-Titeln der iBox arbeiten bereits Ubisoft, EA und Activision. Zur Veröffentlichung der Konsole sollen schon mehr als 50 Spiele zur Verfügung stehen.
2011 soll die Konsole fertig und kaufbereit sein. Wie zu erwarten ist die Konsole, wie jedes Appleprodukt, sehr teuer. Die iBox soll 1099 $ bei Einführung kosten. Daher bekommt der Kunde zusätzlich 5 Spiele umsonst.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz