Apple - Ärger mit dem Datenschutz

Leserbeitrag

Die Firma Apple hat mit der Einführung des neuen Betriebssystem IOS4 ihre Datenschutz-Bestimmungen geändert, um diese für die Nutzung von IAd anzupassen. Nun ist jedoch das Unternehmen auf herbe Kritik gestossen, da mit den neuen Bestimmungen Apple “präzise ortsbezogene Daten” von den Nutzern speichern darf.

Edward J. Markey und Joe Barton, Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses, haben in einem Brief an Apple-Chef Steve Jobs gegen die neuen Bestimmungen protestiert. Dabei haben sie eine Stellungname bis zum 12. Juli gefordert. Bislang ist aber noch keine Antwort veröffentlicht worden.

Weitere Themen: Datenschutz

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz