iPhone-Update soll Flash-Unterstützung bringen

Leserbeitrag
10

(Holger) Das iPhone ist erst seit rund einer Woche auf dem Markt und schon machen die ersten Meldungen über ein bevorstehendes Update die Runde. Ein Punkt, den viele Web-Surfer derzeit bemängeln ist der fehlende Flash-Support. Diesem Problem will sich Apple bereits angenommen haben.

iPhone-Update soll Flash-Unterstützung bringen

Quelle der Meldung ist der US-Journalist Walter Mossberg, der entsprechende Pläne von Apple in seinem Blog veröffentlicht hat. Mossberg erwartet, dass Apple das Update “innerhalb der nächsten Monate” veröffentlichen werde.

Neues gibt es auch zu den Verkaufszahlen zu vermelden. Laut waitingforiphone.com hat AT&T seit dem Launch vor einer Woche bereits eine Million Aktivierungen verzeichnet. Wall-Street-Analysten gehen bisweilen von 500.000 bis 750.000 verkauften Geräten aus.

Die anonyme Quelle bei AT&T sagt weiter, dass die Kooperation mit Apple harte Arbeit sei. “Die Sicherheitsvorkehrungen seien so streng, dass man erst am Launch-Tag die finale API für die Aktivierung erhalten habe.”

Weitere Themen: flash, Update, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz