A6-Chip: Apple soll ohne Samsung planen

Florian Matthey
13

Das Verhältnis zwischen Apple und Samsung ist kein gutes: Die Koreaner konkurrieren mit Apple sowohl auf dem Tablet- als auch auf dem Smartphone-Markt, die Unternehmen beschuldigen sich gegenseitig wegen mutmaßlicher Patentverletzungen vor Gericht. Trotzdem stellt Samsung weiterhin Komponenten wie die A4- und A5-Prozessoren der iPhones und iPads für Apple her. Letzteres könnte sich aber schon nächstes Jahr ändern.

Jüngsten Gerüchten aus Taiwan zufolge wird Apple die nächste Generation seines iPhone- und iPad-Chips, den Apple A6, nicht mehr von Samsung produzieren lassen. Stattdessen soll im Jahr 2012 das Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufacturing die Herstellung des Chips auf ARM-Basis übernehmen.

Sollte sich Apple komplett von Samsung lösen wollen, wäre das für die Koreaner ein harter Schlag: Das Unternehmen beliefert Apple nicht nur mit Prozessoren, sondern auch mit LC-Displays und NAND-Flash-Speicher. Gerüchten zufolge soll Apple einer der wichtigsten Kunden des Elektronikkonzerns sein.

Weitere Themen: Samsung

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz