Abwerbe-Affaire: Jobs drohte Palm, Schmidt wollte keine Beweise

von

Steve Jobs, der verstorbene Mitbegründer und Ex-CEO von Apple, soll dem Chef von Palm mit Patentklagen gedroht haben. Falls dieser sich nicht bereit erklärte, das gegenseitige Abwerben von Fach- und Führungskräften zu unterbinden, werde Apple seine vielen Patente als Angriffsmittel einsetzen.

Abwerbe-Affaire: Jobs drohte Palm, Schmidt wollte keine Beweise

Mehrere große Tech-Unternehmen, darunter Apple, Google und Intel, werden derzeit von ehemaligen Mitarbeitern verklagt. Absprachen zwischen den Führungsetagen sollten die geschäftsschädigende Praxis des Abwerbens hochqualifizierter Angestellter vermeiden. Ob diese Vereinbarungen widerrechtlich waren und welcher Schaden den Betroffenen Mitarbeitern dadurch entstand, soll im Rahmen der Verhandlung geklärt werden.

Palms CEO Edward Colligan wurde zur Sache befragt und die Ergebnisse im Rahmen des Prozesses veröffentlicht. „Mr. Jobs hat angedeutet, dass Palm Patentklagen von Apple entgegensieht, wenn wir den Bedingungen nicht zustimmen“, gab er zu Protokoll.

Er habe Jobs gesagt, das sein Plan „vermutlich illegal“ sei und man sich nicht einschüchtern lasse. „Wenn Sie den Klageweg wählen, können wir mit eigenen Patenten zurückschlagen, aber ich glaube nicht, dass Patentklagen vernünftig sind“, so Colligan.

Außerdem ergab sich aus den am gestrigen Dienstag eingereichten Dokumenten, dass Eric Schmidt alle Vereinbarungen dieser Art mündlich halten wollte. So wollte der damalige Google-CEO vermeiden, Beweise zu hinterlassen, wegen der man später verklagt werden könnte. Schmidt wird im Februar von den Klägeranwälten zur Sache befragt. Auch Tim Cook wurde befohlen, Rede und Antwort zu stehen.

Bislang ist noch nicht geklärt, ob Richterin Lucy Koh die geplante Sammelklage der Ex-Angestellten überhaupt zulässt. Außerdem hegt sie noch Zweifel an der Belastbarkeit der Finanzanalyse. Das heißt: Sie ist nicht vollends davon überzeugt, ob den Klägern aufgrund der Absprachen überhaupt wirtschaftliche Schäden entstanden sind.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Aktie

Weitere Themen: Steve Jobs, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, HP Palm


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz