Analyst: Apples Aktien-Rückkauf war "überfällig" - Aktie soll auf 750 Dollar steigen

Florian Matthey
3

Wenig überraschend freut sich die Börse über Apples Ankündigung, zum ersten Mal seit 1995 Dividende auszuzahlen: Der Aktienkurs stieg prompt auf über 600 US-Dollar an. Ein Analyst glaubt an einen weiteren Anstieg bis auf mindestens 750 Dollar und sieht den Wert des Unternehmens auch wegen starker iPad-Verkaufszahlen weiter wachsen.

Analyst: Apples Aktien-Rückkauf war "überfällig" - Aktie soll auf 750 Dollar steigen

Rob Cihra von Evercore Partners sieht Apples gestrige Ankündigung, über die nächsten drei Jahre 45 Milliarden Dollar in Dividende und Aktienrückkäufe zu investieren, positiv. Zwar sei das Ausmaß der Ankündigung angesichts Apples Größe “zurückhaltend”, allerdings könne Apple so die Zahl potentieller Investoren vergrößern. Der Aktienrückkauf sei, so Cihra, “überfällig” gewesen. Angesichts dessen, dass Apple am Ende des Jahres 2013 rund 180 Milliarden Dollar Barreserven haben könnte, könnte das Unternehmen den Umfang der Dividende und des Rückkaufs noch ausweiten.

Cihra sieht die Ankündigung als einen wichtigen Grund dafür, die eigene Projektion für die Apple-Aktie von 650 auf 750 Dollar zu erhöhen. Ein weiterer Grund ist der anhaltende Erfolg der Apple-Produkte: Cihras sagt für das erste Kalenderquartal 2012 mittlerweile 32 statt bisher 30 Millionen verkaufte iPhones und 13 statt bisher 10 Millionen verkaufte iPads voraus. Erst gestern hatte Apple bekannt gegeben, am vergangenen Wochenende drei Millionen Exemplare des neuen iPad verkauft zu haben. Den Verkauf der dritten Generation des Tablets hatte Apple am Freitag gestartet.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz