Analyst stuft Apple-Aktie von "Kaufen" auf "Neutral" herab

Florian Matthey
4

Der Apple-Aktienkurs wird mittelfristig auf über 1000 Dollar steigen – so die Vorhersage vieler Analysten. Einer der Börsenbeobachter will sich dem allerdings nicht anschließen: Er stuft die Apple-Aktie von “Kaufen” auf “Neutral” herab. Der Grund: Mobilfunkbetreiber wollten sich nicht weiter auf Apples iPhone-Preis- und Verkaufsmodell einlassen.

Analyst stuft Apple-Aktie von "Kaufen" auf "Neutral" herab

Walter Piecyk von BITG Research glaubt zwar, dass Apples Zahlen für das Ende März abgelaufene Quartal noch sehr gut sein werden – vor allem dank hoher iPhone-Verkaufszahlen in China werde Apple am 24. April ein starkes Ergebnis präsentieren können. Im Verlauf des Jahres werde das Unternehmen aber mit Problemen zu kämpfen haben.

Vor allem in den USA seien Apples Mobilfunkpartner nicht glücklich damit, wie der iPhone-Verkauf in den letzten Jahren gelaufen sein. Sie müssen jedes Gerät stark subventionieren, um es den Kunden zu einem günstigen Preis – natürlich zusammen mit einem Laufzeitvertrag – anbieten können. Die Rechnung soll durch die mit dem Mobilfunkvertrag erzielten Einnahmen aufgehen.

Allerdings zeigten sich Smartphone-Kunden “updatefreudiger”, als die Unternehmen das von Benutzern herkömmlicher Handys gewöhnt sind. Aufgrund dessen sehen sich die Betreiber dazu gedrängt, iPhone-Bestandskunden schon nach einem Jahr – wenn das neue Modell erhältlich sind – ein neues, erneut subventioniertes Gerät zu verkaufen.

Da Apple selbst eine sehr hohe Gewinnmarge halten möchte, glaubt Piecyk, dass die Mobilfunkbetreiber – zumindest in den USA – ihre Subventionen zurückfahren werden. Dadurch würden die Geräte für viele Kunden zu teuer, Apple werde im aktuell laufenden dritten Geschäftsquartal deshalb in den USA 4 Millionen iPhones weniger als von Beobachtern bisher erwartet – also nur 9 Millionen – verkaufen können. Die weltweiten Verkaufszahlen würden nur bei 27,5 Millionen Exemplaren liegen, der Apple-Umsatz werde im Vergleich zum bisher Erwarteten um eine Milliarde Dollar sinken.

Außerdem glaubt Piecyk nicht, dass Apple noch in diesem Jahr mit einem Fernseher einen neuen Geniestreich auf den Markt werfen kann. Für das iPad sieht er derweil keine so großen Erfolgschancen in China: Für diesen Markt sei Apples Tablet zu teuer.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz