Apple 2011: 10 Ereignisse, die nicht eintraten (aber vielleicht 2012 kommen)

Sebastian Trepesch
16

Vorbei ist es, das Jahr 2011 – mit iPad 2, iCloud, Siri und Lion. Manches wurde erwartet, erhofft oder befürchtet, und trat dann aber nicht ein. Hier unsere Liste von 10 Ereignissen im Apple-Umfeld, die nicht passierten. Manches davon wird (wahrscheinlich) 2012 kommen, manches nie…

1.  Das iPhone 5 erscheint: LTE, größeres Display, im Vergleich zum iPhone 4 dünneres und handlicheres Gehäuse.

2.  Update des Mac Pro: Am Äußeren hat Apple nichts geändert, aber Leistung und Anschlussmöglichkeiten entsprechen jetzt dem, was man vor 3 Jahren noch “Rechenzentrum” nannte.

3.  Die Patentstreitigkeiten unter den Technologiekonzernen, die Hunderte Millionen Dollar kosten, finden endlich ein (vorläufiges) Ende.

4.  Die Akkus der zukünftigen iOS-Geräte halten 30 Tage am Stück, da Apple sein Energiekonzept mit Brennstoffzellen-Technik zur Marktreife bringt – sogar für das iPhone.

5.  Apple distanziert sich immer mehr von Google. Das neue iOS kommt ohne Googles “Karten”, die Standardsuchmaschine ist Bing. Gerüchten zufolge baut Apple an eigenen derartigen Diensten.

6.  Die Set-Top-Box Apple TV und der Fernseher iTV werden präsentiert: Dank integriertem Siri wird die Steuerung inklusive Aufnahme mit Cloud-Funktion ein Kinderspiel, dank iOS-Apps wird der Bildschirm zur Spielekonsole.

7.  Apple nimmt den iPod Classic aus dem Programm. Schade, aber der Speicherriese mit der veralterten Steuerung passt neben iPod touch und iTunes match nicht mehr ins Portfolio.

8.  Horrorszenario für alle Cloud-Nutzer: iCloud wird gehackt und die privaten Dokumente, Fotos, Kontakte und Termine von Millionen Nutzern öffentlich ins Netz gestellt. Nach 3 Tagen Schweigen entschuldigt sich Apple mit einem kostenlosen Monat Datenspeicherung.

9.  Steve Jobs nimmt nach seiner gesundheitsbedingten Pause die Arbeit bei Apple wieder auf und bringt zahlreiche Ideen und Konzepte für neue Produkte ein.

10.  One more thing – kein Gerücht kündigte es vorher an, es wurde eine totale Überraschung: Apple veröffentlicht iHome, eine komplexe Steuerung für den gesamten Haushalt. Von der Stereoanlage über das Licht und Heizung bis hin zur Waschmaschine können alle elektronischen Geräte, die das neue System unterstützen, von iPhone, Apple TV und Co aus gesteuert werden.

Wer die Ereignisse des letzten Apple-Jahres nochmal Revue passieren lassen möchte, dem empfehlen wir unseren Jahresrückblick 2011 auf macnews.de.

Wir wünschen euch alles Gute für 2012!

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz