Apple-Aktie: Analysten glauben an anhaltenden Höhenflug

Florian Matthey
15

Der Rücktritt des berühmten CEO Steve Jobs Ende August hat der Apple-Aktie anders als von vielen erwartet nicht geschadet. Im Gegenteil: Der Kurs erreicht in diesen Tagen neue Rekordhöhen. Analysten glauben, dass der Kurs sich mittelfristig noch deutlich steigern könnte.

Für die nächsten zwölf Monate sagen ganze 46 Börsenanalysten im Schnitt ein Kursziel des Wertpapiers in Höhe von 500 US-Dollar voraus. Aktuell handelt die Börse Apple-Anteile mit knapp über 410 Dollar. 500 Dollar entsprächen daher einem Plus von rund 20 Prozent, die optimistischsten Börsen-Experten glauben sogar an ein Kursziel in Höhe von 666 Dollar. Das wäre ein Plus in Höhe von 60 Prozent.

Für den Optimismus, was den Börsenkurs betrifft, sorgen die ebenfalls positiven Vorhersagen für die Entwicklung der Apple-Gewinne: 2011 soll der Gewinn pro Aktie den Vorhersagen der Börsianer zufolge bei 27,53 Dollar pro Aktie, 2012 sogar bei 32,39 Dollar pro Aktie liegen. Letztes Jahr lag der Wert noch bei 15,15 Dollar. Den Geldsegen werde Apple weiterhin vor allem das iPhone bescheren, das sich trotz wachsender Konkurrenz immer besser verkaufe. Beim iPad erwartet die Börse wiederum das Apple den Platz an der Sonne auf dem Markt der Tablet-Hersteller behalten werde.

Bild: Randy Lemoine, “New York Stock Exchange”. Some rights reserved. Flickr

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz