Apple-Aktien statt Apple TV: Wer klug ist, investiert

Flavio Trillo
13

Der Auflistung eines Informatikstudenten aus Berkeley im US-Bundesstaat Kalifornien lassen sich Originalpreise für ein paar Hundert Apple-Produkte entnehmen. Dazu nennt Kyle Conroy den heutigen Ertrag der Apple-Aktie, hätte man den Kaufpreis seinerzeit in Anteile am Mac-Hersteller investiert. Vor der nächsten Kaufentscheidung für iPod, iPhone oder iPad wird sich nach dem Studium der Auflistung so mancher überlegen, was passieren könnte, wenn man mit dem Kaufpreis AAPL-Papiere statt MP3-Player kauft.

Der höchste Gewinn hätte sich demnach mit der Investition von 5.700 US-Dollar für ein Apple PowerBook G3 250 aus dem Jahr 1997 erzielen lassen. Der Wert an der Börse betrüge heute stolze 324.863 US-Dollar. Statt den iPod shuffle 3G im Jahr 2009 zum Preis von 59 US-Dollar zu kaufen, hätte man dagegen heute nur 34 US-Dollar Mehrwert in Aktien.

Einziges Problem der Überlegung: Wenn sich jeder entscheidet, lieber Papiere statt Produkte zu kaufen, klappt’s auch mit dem Aktienkurs nicht wie gewünscht. Es bedarf also einer gesunden Mischung aus Mac-Käufern und Spekulanten, damit der Trick funktioniert. Vielleicht hätte Conroy seine Liste lieber für sich behalten sollen.

Bild: Wikimedia Commons

Weitere Themen: Apple TV

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz