Apple-Aktienkurs am Mittwochabend unter 600-Dollar-Grenze

Florian Matthey
6

Nachdem die New Yorker Börse einige Tage wegen des Wirbelsturms Sandy geschlossen hatte, ging das Handeln am gestrigen Mittwoch wieder los. Es war der erste Börsentag nachdem Apple den Weggang der Manager Scott Forstall und John Browett verkündet hatte – und die Aktie fiel auf einen Wert unter 600 US-Dollar.

Apple-Aktienkurs am Mittwochabend unter 600-Dollar-Grenze

Es mag kein Zufall gewesen sein, dass Apple die Management-Umstrukturierung zu einem Zeitpunkt verkündete, an dem die Börse für einige Tage geschlossen war – möglicherweise befürchteten die Verantwortlichen einen zu großen Absturz der Apple-Aktie als unmittelbare Reaktion.

Sowohl Forstall als auch Browett sollen nicht aus eigenen Stücken gegangen sein – von Forstall soll sich Apple unter anderem wegen des iOS-6-Karten-Dilemmas, von Browett wegen seiner offenbar nicht abgestimmten Entscheidung, die Arbeitszeit der Retail-Store-Mitarbeiter zu kürzen und viele von ihnen zu entlassen, getrennt haben. Dafür, dass diese nicht abgesprochen war, spricht zumindest die Tatsache, dass Apple sie rückgängig machte und von einem “Fehler” sprach.

Zum ersten Mal seit Juli beendete die Apple-Aktie gestern also einen Börsentag mit einem Wert unterhalb der 600-Dollar-Grenze. Allerdings entspricht diese Entwicklung einem Trend, der schon im September einsetzte, nachdem der Kurs über 700 Dollar geklettert war: Seitdem nimmt der Wert der Aktie stetig ab. Inwieweit die gestrigen Entwicklungen mit Forstalls und Browetts Weggang zusammen hängen, lässt sich also schwer sagen.

Quiz wird geladen
Apple Events im Quiz
Hier hatten der originale Mac, der iMac und zuletzt die Apple Watch ihre Premiere. Welchen Ort suchen wir?

Aktie

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz